Captain Future 1 "Die Rückkehr von Captain Future"

Buch: Edmond Hamilton
Regie: Sebastian Pobot
Patrick Holtheuer
Thomas Tippner
Produktion: Sebastian Pobot
Format: 1 CD (10 Tracks)
Länge: 75:08 Min.
Herausgabe: 2. März 2012



Inhalt

Seit drei Jahren ist Captain Future, alias Curtis Newton, mit seinen Freunden Simon Wright, Otto und Grag verschwunden und keiner glaubt mehr daran, dass sie jemals zurückkehren werden. Und doch sind dunkle Schatten im verweisten Labor im Krater des Tycho zu sehen. Schatten, die etwas Beängstigende in sich tragen. Als Joan Landor und Ezella Garnie hinauf zum Mond fliegen, um endgültig Abschied zu nehmen, ahnen sie nicht, dass die Schatten nur der Anfang sind. Plötzlich schweben sie in Lebensgefahr und drohen für immer ihre eigene Identität zu verlieren.

** Die Originalmusik gibt es auch auf CD **



Besetzung
Rolle Sprecher
Erzähler Helmut Krauss
Captain Future Hans-Jürgen Dittberner
Simon Wright Jochen Schröder
Grag Friedrich Georg Beckhaus
Otto Wolfgang Völz
Joan Landor Marie Bierstedt
Ezella Garnie Klaus Dittmann
Linide Rüdiger Schulzki
Kommentator Jens Wendland
Computer René Wagner

Buchausgabe © 2011 by Golkonda Verlag
Hörbuch (P) + © 2012, Sebastian Pobot


Kommentar - Detlef Kurtz

Captain Future, alias Curtis Newton, ist dem Ursprung der Menschheit auf der Spur. Doch auf der Suche nach einer Antwort scheint er, zusammen mit seiner Crew, das Leben verloren zu haben. Es bleibt keine Spur von ihnen, doch dann kehrt er zurück und hat Unglaubliches zu berichten…

Fast so unglaublich wie Joan, bei der Rückkehr von Cpt. Future, schauen auch Hörer ins Regal. Der Held der Kindheit, der vor allem durch die im ZDF gesendete Zeichentrickserie, in den 80ern Jahren, in Deutschland Kultstatus erlang, ist als Hörbuch mit neuen Abenteuern zurück. Bei der Produktion handelt es sich nicht um TV-Ton, sondern um eine inszenierte Lesung basierend auf Originalromanen. Edmond Hamiltons Werke stammen aus dem Jahre 1950. Ein wenig angestaubte Science-Fiction ist zu erwarten. Wie früher üblich geht es um die Suche nach Antworten und nicht unbedingt um Weltraumschlachten al la Star Wars. Tiefsinn ist nicht zu erwarten, wohl aber eine unterhaltsame Geschichte. Lediglich die ersten 10 Minuten sind etwas zäh, doch sobald Cpt. Future das erste Mal zu hören ist, steigt auch das Tempo an. Die Handlung ist gute 60 Jahre nach der 1. Ausgabe der USA-Romane ein Spaß. Erstaunlich, dass sie erst jetzt dem deutschen Publikum präsentiert werden.

Aus rechtlichen Gründen ist es dem Label nicht möglich gewesen echte Hörspiele vertonen zu dürfen. Sebastian Pobot geht daher einen Mittelweg. Die CD enthält eine inszenierte Lesung, wo die Sätze aber von den jeweiligen Figuren gesprochen werden. Der Erzählanteil ist hoch. Die Dialoge werden manchmal etwas überflüssig durch den Erzähler mit „sagte sie“ und ähnlichen Erklärungen unterbrochen. Das mag zunächst verwunderlich sein und manchmal auch den Hörfluss stören, doch sonst würde die Produktion ihren Lesecharakter verlieren und gar nicht auf den Markt kommen. Die Hörspielrechte sind mit den Filmrechten gekoppelt, die bereits vergeben sind. Die Stimmen können sich hören lassen. Es wurden die Originalstimmen der Zeichentrickserie verpflichtet. Jahrzehnte sind vergangen, als sie den Rollen ihre Stimmen liehen, doch sie klingen erstaunlicherweise genauso wie früher, nur etwas älter. Das Bild im Kopf wird dadurch nicht verfremdet. Die Betonungen sitzen. Niemand fällt unangenehm auf. Allerdings könnte Helmut Krauss als Erzähler etwas schneller lesen.

Es bleibt aber nicht nur bei verteilten Rollen mit mehreren Stimmen, auch das Sounddesign bietet was fürs Ohr. Die Originalmusik der Zeichentrickserie wird als Untermalung genutzt. Dezente aber immer gut eingesetzte Geräusche sorgen für eine spannende Atmosphäre.

Das Coverdesign ist sehr schlicht gehalten. Erneut liegt es an den Rechten, das nichts Bekanntes verwendet wurde. Das Layout überzeugt mit guten Farbtönen. Alles ist klar zu lesen. Ein Minuspunkt gibt es dennoch. Es gibt auf dem Titelbild viel zu viel Textinformationen. Sie erdrücken das Design, weniger wäre mehr. Hinweise zu den Sprechern und was der Kunde bekommt, könnten auch auf der Rückseite platziert werden.

Fazit: Ein gelungenes Wiederhören mit den beliebten Science Fiction-Helden der Kindheit. Originalstimmen sorgen in diesem Hörbuch, das fast schon wie ein Hörspiel wirkt, für unterhaltsame und spannende Minuten.



Die Seite ist ein Teil der privaten Hörspiel & Hörbuch-Seite
www.hoernews.de