Keine Menüleiste auf der linken Seite? BITTE KLICKEN!! Interview mit
Dennis Schmidt-Foss
 vom 29. Juli 2001 

 

 
 
 Kaum jemand hätte gedacht, dass nach 10 Jahren Pause Jan Tenner zurückkehren würde, doch
 Kiddinxs (ehemals Kiosk) brachte die damals nicht produzierte Folge 46 heraus, und - zur
 Überraschung aller Fans, ließ 7 weitere Jan Tenner Folgen produzieren.

 Die "neue" Jan Tenner Serie beschert der 20jährigen Serie ein komplettes Re-Design!
 Klar für uns das wir den "neuen" Jan Tenner Interviewen mußten..
 
 Aufgrund des Aufwandes gibt es die volle Länge nur als Soundfile, die Textfassung ist gekürzt (!).

 Das Interview -  1. Teil (Frage 1 bis 14) (2.7 MB) und  2. Teil (Frage 15 bis 18) (2.4 MB)

 

INTERVIEW mit Dennis Schmidt-Foss


1. Seid wann bist du denn Synchronsprecher?

 [Dennis Schmidt-Foss] Ich hab im Alter von 7 Jahren mit dem 
 Synchornsprechen angefangen.


 2. Welches war deine erste Hörspielrolle?

 
 [Dennis Schmidt-Foss] Meine erste Hörspielrolle war der Turbo im 
 Schloß-Trio


 3. Was hat mehr Spaß gemacht? (Tenner oder Trio)

 
 [Dennis Schmidt-Foss]
Mehr Spaß hat auf jeden Fall Jan Tenner 
 gemacht, weil das Team mit dem ich Jan Tenner aufgenommen
 habe mir sehr vertraut ist, weil ich bei Synchronarbeiten mit den
 Leuten zusammenarbeite.
 

 4. Wie kam der Kontakt mit "Kiddinx" zustande? 
 
 [
Dennis Schmidt-Foss] Ja ich wurde zu einem Probesprechen
 eingeladen, da haben mehrere Sprecher vorgesprochen, und
 die Kiddinxs-Leute haben sich dann für mich entschieden.
 

 5. Ist es schwer für Dich sich in die Rolle rein zu versetzten?
     Ist ja die Fortführung einer Kult-Serie. 

 [
Dennis Schmidt-Foss] Also, ich kannte die Serie Jan Tenner auch
 noch von Teenanger-Tagen, war - das muß ich zugeben - kein
 großer Fan davon. Aber ich weiß natürlich das die Fans die Stimme
 von Lutz Riedel sehr vermissen werden, mit dem die Serie ja nun
 groß geworden ist. Das ist natürlich nicht leicht für mich, aber ich 
 kann ja nicht versuchen wie Lutz Riedel zu klingen. Für mich ist
 das halt eine neue Serie. Ich hab mich auch nicht sehr beschäftigt
 mit den alten Folgen, aus den einfachen Grund, ich werd da eh nicht
 rankommen. Kiddinxs hat es mir auch so gesagt, dass es zwar die 
 gleichen Rollen und Charaktere sind, es aber eine völlig neue Serie 
 ist.

 6. Wie ist die 1. Folge, werden da nochmal die Figuren
 vorgestellt?

 
 [
Dennis Schmidt-Foss] Nein das nicht. Es sind 7 neue Folgen.
 Es ist eine zusammenhängende Geschichte. 


 7. Werden die Rollen zusammen oder getrennt aufgenommen?

 

 [
Dennis Schmidt-Foss] Wir haben probiert die Hauptrollen immer
 gleichzeitig im Studio zu haben, aber wenn es nicht möglich ist
 muß man das leider getrennt aufnehmen.


 8 . Wie lange wurde insgesamt an den 7 neuen Folgen 
 gearbeitet?

 
 [
Dennis Schmidt-Foss] Wir haben an den 7 Folgen, glaub ich,
 4 Wochen gearbeitet.
 

 9. Wo ist die Handlung angesiedelt?

 [
Dennis Schmidt-Foss] Eine Mischung aus Science Fiction und
 Fantasy


 10. Sind die Geschichten zusammenhängend? Hat man 
 schon die Hälfte verpasst, wenn man Folge 1 nicht gehört
 hat?
 
 [
Dennis Schmidt-Foss] Das ist ne gute Frage! Sicherlich kann
 man auch die Folgen einzeln hören, weil es abgeschloßene 
 Geschichten sind. Jan Tenner und seine Freunde fliegen auf
 verschiedene Planeten und erleben dort ein abgeschloßenes
 Abenteuer. Alle 7 Folgen zusammen ergeben dann eine
 große Geschichte. Durch die 7 Folgen führt ein Leitfaden, man
 kann die Folgen natürlich auch allein gehören und hat 1 
 abgeschloßene Geschichte.
 
 
 11. Wirst du in Zukunft mehr in Richtung Hörspiel machen?

 
 [
Dennis Schmidt-Foss] Von mir aus gerne! Das kann ich nicht
 bestimmen. Jan Tenner wird ja - wenn er bei den Hörern gut an-
 kommt - natürlich weitergehen. Wir haben auch ein CD-Rom-Spiel
 aufgenommen. Ansonsten bin ich davon abhängig das mich die
 Hörspielfirmen einladen, damit ich zu einem Probesprechen 
 komme. Ich hab da wenig Einfluß drauf, ich kann nicht hingehen 
 und sagen "Ich möchte gern in Hörspiele sprechen" - könnt ich 
 schon, aber das bringt nichts.
 
 
 12. Wie war die Arbeit am "Jan Tenner"-PC Spiel?
 

 [
Dennis Schmidt-Foss] Das war ganz interessant. Es war das
 erste PC-Spiel in dem ich eine Hauptrolle übernommen habe.
 Es sind immer sehr kurze Sätze. Wenn Jan Tenner ein
 z. B. ein Übersetzungsmodul findet, sage ich so Sachen wie
 "Oh, ein Übersetzungsmodul".  Das wirkt natürlich dann manchmal
 komisch, wenn man immer diese Abgehackten Sätze spricht...


 13. War die Regie auch von Ulrich Herzog?

 [
Dennis Schmidt-Foss] Nein die Regie hat Frank Schröder über-
 nommen, der auch die 7 Hörspiele mit uns aufgenommen hat.


 14. Kennst du Lutz Riedel (alter Jan Tenner) persönlich?

 [
Dennis Schmidt-Foss] Ich kenn Lutz Riedel sehr gut durch
 Synchronarbeiten, ich kenn auch seine Frau sehr gut, aber
 wir haben uns nicht spezielle über Jan Tenner unterhalten.


 15. Was macht mehr Spaß? Hörspiel,  Synchron oder Film?

 [
Dennis Schmidt-Foss] Ich dreh wahnsinnig gern, nur ist es natürlich
 schwer gute Rollen zu bekommen. Das ist das was mir am meisten
 Spaß macht, aber im Gegensatz zu vielen Kollegen die sagen 
 "Synchron ist nur da, um Geld zu verdienen", gehe ich wirklich sehr
 gerne zu der Arbeit. Ich spreche sehr gerne Synchron und Hörspiel,
 würde die Arbeit auch nie aufgeben, auch nicht wenn ich soviel Geld
 hätte, dass ich die Arbeit nicht mehr nötig hätte.



 
16. Du hast ja auch den Freddy Prince. jr (Wing Commander)
 gesprochen, kann man irgendwie beinflußen, dass man die
 "Stammstimme" eines Schauspielers wird?


 
[Dennis Schmidt-Foss] Man kann es wirklich schwer beinflußen.
 Bei Freddy Prince jr. war es so, dass ich ihn in einem Film 
 synchronisiert habe, und eine Woche später wurde im selben 
 Studio ein weiterer Film mit Freddy Prince übersetzt, und die 
 Cuterin sagte dann "den Schauspieler hat letzte Woche Dennis 
 gesprochen" ...und da haben die gesagt "Na dann kann er ihn ja 
 wiedersprechen.."
 
 2 Monate später hab ich durch Zufall Freddy Prince in dem Film 
 "Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast" gesprochen. Ich 
 hab ihn also 3 x in kürzester Zeit gesprochen.

 Es gibt ein Brüderpaar, dass sind die Paul Brüder. Die haben es 
 sich zum Hobby gemacht, zu erfaßen welcher Sprecher,
 welchen Schauspieler gesprochen hat. Die haben ein 
 Programm erstellt, wo man den Namen des US-Schauspielers
 eingeben kann, und dann dort die dt. Sprecher aufgelistet 
 bekommt.
 
 Das ist eine Hilfe für die Studios und für die Sprecher, denn man 
 kann nicht alle Schauspieler und die Sprecher kennen. Wenn 
 die dort in der Liste natürlich 9 x Dennis Schmidt-Foss unter 
 Freddy Prince lesen, da fällt es natürlich den Firmen leicht 
 "Dann spricht er ihn wieder" zu sagen. Bei nicht so bekannten 
 Rollen stehen dann dort 6 verschiedene Sprecher, und dann 
 entscheidet der Regisseur oder die Verleihfirma welcher 
 Sprecher genommen wird.

 Wir können das wirklich sehr schwer beinflußen. 
 
 
 17. Woran arbeitest du grade?
 
[Dennis Schmidt-Foss] Ich dreh grade im Berlin ein Film für die 
 ARD der heißt "Herz oder Knete", man könnte auch "Geld oder 
 Liebe" sagen, aber das gibts ja schon. Dort spiele ich einen
 jungen Polizisten. Der Film wird wohl nächsten Sommer
 gezeigt werden.


 
Dann bedank ich mich!

 [
Dennis Schmidt-Foss] Ich bedank mich auch!

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
 Das Interview wurde von mir (Detlef Kurtz) und Dennis Schmidt-Foss am 29. Juli 2001 geführt.
 Ich bedanke mich rechtherzlich bei Gerrit Schmidt-Foss für die Vermittlungshilfe!
 
 Das Interview ist ein Service von HörNews.de
 

                                                                            © 2001 by HörNews.de -  Detlef Kurtz - Webmaster
                                                                      
     Ins Netz gestellt am 12. August 2001
                                                                           


Links zum Thema


www.jan-tenner.de