John Sinclair (39) "Schreie in der Horror-Gruft" (Teil 2 von 3)

Buch und Regie:

Oliver Döring

Nach Heftroman:

140

Format:

1 CD (17 Tracks)

Länge:

48:51 Min.

Herausgabe:

10. August 2007

ISBN:

978-3-7857-3336-3




Inhalt

"Da sind sie. Schlagt sie tot!" Die Stimme des Mannes überschlug sich. Er war der Anführer einer mehrköpfigen Horde, die uns töten wollte: Karel Marek und mich! Ich packte den jungen Marek an der Schulter und wuchtete ihn herum. Der Anblick seines toten Vaters hatte ihn bis ins Mark getroffen.


Besetzung
Rolle Sprecher
Erzähler Joachim Kerzel
Ansage Fred Bogner
John Sinclair Frank Glaubrecht
Suko Martin May
Bill Conolly Detlef Bierstedt
Jane Collins Franziska Pigulla
Sir James Powell Karl-Heinz Tafel
Will Mallmann Lutz Riedel
Stephan Marek Ernst A. Schepmann
Ilona Marek Marie Bierstedt
Karel Marek Dietmar Wunder
Graf Fariac Helmut Gauß
Gräfin Fariac Kerstin Sanders-Dornseif
Otto Jörg Döring
Dick Thomas Lang
Udo Klaus Sonnenschein
Herbert Raimond Krone
Mörder Karsten Gausche
Schlächter Matthias Haase
Manfred Joachim Siebenschuh
Brunhild Fritzi Bender
Fahrer Tobias Meister
u. a.

© 2007 by Verlagsgruppe Lübbe GmbH & Co. KG. Bergisch Gladbach / WortArt, Köln


Kommentar - Detlef Kurtz

Nach dem sehr bedächtigen Anfang des 3teilers, geht es im 2. Teil – nach einer kurzen Zusammenfassung – richtig zur Sache. Die Folge bietet eine gute Mischung aus Actionszenen und ruhigen. Die sehr hektischen Actionszenen spielen sich in der Vergangenheit ab, in der John im 1. Teil geschleudert wurde. Die Ruhigen befassen sich mit den Ermittlungen in der Gegenwart. Der Wechsel zwischen beiden Zeitlinien wird durch den Erzähler angekündigt und so ist klar gewährleistet, das der Hörer sich nicht „verläuft“. Langweilig wird es nie, denn für ein wenig Humor wurde auch wieder gesorgt! Die Folge hat nur einen Nachteil, man möchte danach gleich den dritten Teil der unterhaltsamen Trilogie hören!

Sprecher und Effekte sind wie immer vorbildlich, wenngleich Frank Glaubrecht manchmal etwas demotiviert klingt. Er klang in den vorherigen Sinclair-Jahren deutlich überzeugender. Die Leistung von den anderen Sprechern ist gleich geblieben. Die Regie sorgt durch viele Liebe für das Überraschungsmoment für ein oder zwei kleine Schrecksekunden und dem bereits erwähnten guten Mischverhältnis zwischen Action, ruhigen Szenen und dezentem Humor.

Die Trackeinteilung bietet die Möglichkeit verschiedene Szenen anzuwählen, oder zu überspringen. Das Sinclair-Intro fehlt diesmal, was aber bereits bei anderen Mehrteilern so gehandhabt wurde.

Fazit: Ein Sinclair, wie man ihn sehr gerne hört! Action, Humor, ein wenig Grusel sorgen für sehr gute Unterhaltung, ohne dabei zu übertreiben.



Die Seite ist ein Teil der privaten Hörspiel & Hörbuch-Seite
www.hoernews.de