Ein Fall für TKKG (03) - "Das leere Grab im Moor"

Hörspielbearbeitung:

H. G. Francis

Regie und Produktion:

Heikedine Körting

Redaktion:

Hedda Kehrhahn

Format:

1 CD

Länge:

40:56 Min. (8 Tracks)

Herausgabe:

Mai 2003

Europa-Best.:

74321 98961 2




Inhalt

Tarzan liegt in seinem Bett in der Internatsschule. Er kann nicht einschlafen und schaut hinaus in den Nachthimmel. Da sieht er einen Stern, der sich rasch bewegt. Eine Sternschnuppe, denkt Tarzan. Nein! Plötzlich steht ein Feuerball am Himmel, der Knall einer Explosion dringt bis in Tarzans Schlafraum. Am nächsten Morgen erfährt er, daß ein kleines Flugzeug in das Moor vor der Stadt gestürzt war. Die Maschine gehört einen Ölscheich, an Bord war eine Kiste mit Gold und Edelsteinen. Sie ist spurlos verschwunden, im Moor finden sich nur noch die Trümmer des Flugzeugs. Eine fieberhafte Suche nach der wertvollen Kiste beginnt. Auch unsere Freunde vom TKKG durchstöbern das Moor, und sie stoßen auf merkwürdige Gestalten - auf den Kioskbesitzer Funke, der Alkohol an Jugendliche verkauft, und auf den Penner Stulla. Was haben sie mit dem verschwundenen Schatz zu tun? Was Tarzan und seine Freunde erleben, als sie die Ganoven heimlich beobachten...

Diese Folge gibt es auch als 3er-Set (Folge 1 bis 3 im Set) zum Sparpreis!

Besetzung
Rolle Sprecher
Erzähler Günther Dockerill
Tarzan Sascha Draeger
Karl Niki Nowotny
Klößchen Manou Lubowski
Gaby Veronika Neugebauer
Kommissar Glockner Wolfgang Draeger
Gröbl Axel Bauer
Max Stulla Siegfried Wald
Lisa Pamela Punti
Funke Joachim Wolff
Smith Andreas von der Meden
Scheich Bruno Efferle
Polizeipräsident Hans-Martin Ginger

© 1979 by Pelikan AG / © 1981/2003 BMG Ariola Miller GmbH & Co. KG


Kommentar - Detlef Kurtz

Spannende Suche nach einem abgestürzten Flugzeug. Die Wortgefechte sind wieder einmal gut gelungen und tragen zur Erheiterung der Geschichte bei. Lediglich Gaby klingt in dieser Folge - teilweise - wie "abgelesen". Eigentlich werden in der dritten Folge zwei Geschichten erzählt, auf der einen Seite geht es um Wilddiebe, auf der anderen Seite um den Schatz, den das abgestürtzte Flugzeug beherbergen soll. Eine Menge zwielichtiger Personen machen es dem Hörer und TKKG nicht einfach, die richtigen Fäden zu ziehen, doch am Ende ist klar wer der Glügere ist.

In Folge 3 läutet der Name des Försters eine TKKG-Tradition ein. Zum erstenmal beschreibt der Name einer Figur den Charakter. Der grobe Förster der TKKG anmault heißt 'Gröbl'. Die Soundqualität ist gut gelungen, die Trackeinteilung angemessen, jedoch bei weitem nicht optimal angewendet. Besonders Track 6 ist mit einer Dauer von 10 Minuten viel zu lang. Da die Geschichte aber recht kurz ist und die Geschichte spannend, ist eine größere Trackeinteilung so gut wie überflüssig.

Fazit: TKKG in Bestform: Gute Witze, Teamwork und eine ausgeklügelte Geschichte. Ein Fall für alle alten und neuen TKKG-Fans!



Die Seite ist ein Teil der privaten Hörspiel & Hörbuch-Seite
www.hoernews.de