Ein Fall für TKKG (16) "X7 antwortet nicht"

Hörspielbearbeitung: H. G. Francis
Produktion und Regie: Heikedine Körting
Redaktion: Hedda Kehrhahn
Format: 1 CD (8 Tracks)
Länge: 42:42 Min.
CD-Herausgabe: 9. Februar 2004
Europa-Best.: 74321 98974 2



Inhalt

Auf einer Radtour entdecken TKKG zunächst drei finstere Gestalten und dann vier gefährliche Mörsergranaten aus dem zweiten Weltkrieg. Als die vier Freunde versuchen, den Verbrechern auf die Spur zu kommen, geraten sie an ein Ganoven-Pärchen. Schließlich wird eines klar: Unbekannte planen einen großen Überfall auf einen Geldtransport (Betriebscode X7). Fast eine Million steht auf dem Spiel! Eine aufregende Jagd nach der riesigen Beute beginnt und TKKG stecken mittendrin...


Besetzung
Rolle Sprecher
Erzähler Günther Dockerill
Tarzan Sascha Draeger
Karl Niki Nowotny
Klößchen Manou Lubowski
Gaby Veronika Neugebauer
Ute Fläming Pia Werfel
Robert Katzmeier Martin Piontek
Fritz Gerlach Klaus Heintze
Rosenthal Günther Flesch
Paule Peter Döring
Wachtmeister Lampe Lothar Zibell
Steger Günther Lüdke
Dr. Voss Karl-Heinz Heß
Frl. Meerbott Ingeborg Kallweit
Direktor Manfred Steffen

© 1982 by Pelikan AG / © 1982/2004 BMG Deutschland GmbH (heute: Sony Music)


Kommentar - Detlef Kurtz

Es beginnt alles mit einem harmlosen Foto, doch dann Klößchens Fotoapparat gestohlen. Schnell ist klar, wie TKKG wieder an die Kamera gelangt, doch das, was sie dann aufdecken sorgt für einen spannenden Kriminalfall, den X7 antwortet nicht…

Obwohl wieder Kommissar Zufall mit dabei ist, geht die Handlung recht glaubwürdige Wege, um TKKG wiedermal in ein spannendes Abenteuer zu stürzen. Weniger schön ist, dass durch verschiedene Szenenwechsel und voreilige Kommentare durch den Erzähler die Spannung und das Geheimnis um die Frau, die die Kamera entwendet hat, verloren gehen. Weniger Infos hätten die Folge wesentlich geheimnisvoller machen können. Sie ist dennoch sehr temporeich und kann mehrfach gehört werden, ohne das Langweile aufkommt.

Die Sprecher lassen keine Wünsche offen. Alle kennen ihre Texte und passen zum jeweiligen Karakter. Leichter Textunsicherheit bei jüngeren Stimmen ist aber hier und dort hörbar. Die Neuauflage auf CD hat eine sehr gute Tonqualität. Es gibt keine Altersschwächen des Masterbandes, obwohl die 1. Auflage vor über 20 Jahren erstmals veröffentlicht wurde.

Fazit: Obwohl recht viel leider sehr schnell durch den Erzähler und Szenenwechsel verraten wird, verdirbt das nicht den Hörspaß. Dafür sorgen die Stimmen und das hohe Tempo.



Die Seite ist ein Teil der privaten Hörspiel & Hörbuch-Seite
www.hoernews.de