Ein Fall für TKKG (19) "Der Schatz in der Drachenhöhle"

Hörspielbearbeitung: H. G. Francis
Produktion und Regie: Heikedine Körting
Redaktion: Hedda Kehrhahn
Format: 1 CD (8 Tracks)
Länge: 42:01 Min.
CD-Herausgabe: 5. April 2004
Europa-Best.: 74321 98977 2



Inhalt

Der Zufall spielt Tarzan eine geheimnisvolle Karte in die Hand. Was hat diese Karte zu bedeuten? ist sie der Grund dafür, daß eine Bnade rücksichtsloser Rocker Jagd auf Tarzan, Karl, Klößchen und Gaby macht? Die TKKG-Bande will nur eine vergnügliche Flußfahrt unternehmen, doch es wird eine Reise in tödliche Gefahren...


Besetzung
Rolle Sprecher
Erzähler Günther Dockerill
Tarzan Sascha Draeger
Karl Niki Nowotny
Klößchen Manou Lubowski
Gaby Veronika Neugebauer
Kommissar Glockner Wolfgang Draeger
Plotzka Oliver Rohrbeck
Rosa Maritta Fliege
Zigeuner Volker Brandt
Fräulein Sirtl Ruth Niehaus
Gierke Helmut Zierl

© 1982 by Pelikan AG / © 1982/2004 BMG Deutschland GmbH (heute: Sony Music)


Kommentar - Detlef Kurtz

Eine harmlose Bootsfahrt wird zum Abenteuer, denn durch einen Zusammenstoß mit einem Rocker-Pärchen hat TKKG den Zorn der Rüpel auf sich gezogen. Die Rocker schrecken auch vor Rufmord nicht zurück und schieben Tarzan ein Angriff auf ein junges Mädchen unter, das zu einer Gruppe von Zigeunern gehört. Beide Parteien sorgen für gefährliche Situationen. Als wäre die Situation nicht spannend genug, stoßen TKKG auf eine Art Schatzkarte…

Hier übertreibt es Stefan Wolf ein wenig. Erst eine Menge Stress mit Rockern und Zigeunern, wo auch mit Vorurteilen natürlich nicht gegeizt wird, dann aus Zufall die Schatzkartenentdeckung und natürlich die Lösung aller drei Probleme, ohne auch nur den Hauch von echten Schwierigkeiten, den Zusammenprall mit den Zigeunern mal außen vorgelassen. Gut unterhalten werden wir aber trotzdem, dafür sorgt eine ordentliche Portion Humor. Tarzan und Klößchens Dialoge sind einfach Klasse, ein kleines Highlight ist ein Gespräch im Adler-Nest, wo Klößchen seine Schokoladen „Notration“ einpackt. Sehr schön ist auch, das sich beide im Verlauf der Geschichte streiten, was innerhalb der Serie – unter TKKG - extrem selten bis gar nicht vorkommt. Der Streit ist nur kurz, sorgt aber für den nötigen Realismus, der besonders in neuen Folgen fehlt. Alle Stimmen klingen lebensecht, niemand klingt abgelesen oder unmotiviert.

Die Tonqualität ist hervorragend. Die CD-Auflage entspricht der 90er-MC-Auflage. Die Musiken aus der 1. Auflage (1984) sind nicht mehr vorhanden, die neuen Stücke sind aber passend und wenn man die 1. Auflage nicht kennt, wird nichts vermisst. Musik und Effekte werden zahlreich eingestreut und so ist wieder einmal eine lebendige Untermalung gelungen.

Fazit: Ein wenig vollgepackt, was die Handlung etwas unglaubwürdig erscheinen lässt. Aber das wunderbare Zusammenspiel und die humorigen Dialoge gleichen dies wieder aus.



Die Seite ist ein Teil der privaten Hörspiel & Hörbuch-Seite
www.hoernews.de