Peter Freund - Laura und das Geheimnis von Aventerra


Gelesen von: Anne Moll
Regie: Kerstin Kaiser
Format: 4 CD's
Länge: ca. 272 Min.
Herausgabe: 2002
ISBN: 3-7857-1275-8



Inhalt

Laura Leander ist ein normales Mädchen mit einer Menge Sorgen. Zu ihrer großen Verwunderung erfährt sie an ihrem 13. Geburtstag, dass sie dazu bestimmt ist, eine nahezu unmögliche Aufgabe zu erfüllen: Sie soll eine entscheidene Rolle im Kampf gegen das Böse spielen und Elysion, den Hüter des Lichts, vor dem sicheren Tod bewahren. Nur wenn ihr das gelingt, kann sie verhindern, dass der Schwarze Fürst Borboron auf dem Planeten Aventerra die Macht an sich reißt und der Menschenstern Rauenhauch, den Flüsternden Nebel, und Portak, den Steinernen Riesen, der bei Gefahr höchst lebendig wird, doch Borboron hat auf der Erde üble Komplizen…



Hörfassung - © 2002 by Lübbe Audio


Kommentar - Detlef Kurtz

Laura Leander erlebt zu ihren 13. Geburtstag eine Überraschung. Sie erfährt, dass sie zur 'Wächterin' werden soll. Mit ihrem Bruder erlebt sie Abenteuer auf einer Welt, wie sie fantastischer nicht sein kann. Das einzige was die schwarzen Ritter und den Bösen Fürst Borboron aufhalten kann, ist ein heiliger Kelch der sich auf einer Burg befindet...

Beim Hören der 4 CD's wird sehr schnell klar, was man vor sich hat: Die Abenteuer um Laura sind das Gegenstück der englischen Harry Potter-Romane. Laura ist - ebenso wie Harry Potter - eine Art Zauberschülerin. Wir erleben in ihrem ersten Abenteuer wie sie zu ihren Fähigkeiten kommt, wer ihre Feinde, wer ihre Freunde sind. Besonders auffallend ist allerdings, dass Peter Freund sich dabei nicht wirklich seiner eigenen Fantasie bedient. Fast alle Figuren kommen einem bekannt vor und tatsächlich ist die Geschichte ein 'Fantasy-Eintopf'.

Wir erleben gutmütige Riesen aus Stein (Die Unendliche Geschichte), Laura auf der Suche nach einem heiligen Kelch (Indiana Jones und der letzte Kreuzzug), Laura als Zauberschülerin (Harry Potter) - und auch ein magisches Schwert wird erwähnt (Artus Sage). Nach der 1. CD macht sich der 'Eintopf' jedoch selbstständig und entwickelt seinen eigenen Geschmack. Laura und ihre Welt unterscheiden sich dann doch etwas von Harry Potter und es bietet sich so eine angenehme Möglichkeit, Fantasy zu erleben, ohne gleich Harry Potter hören oder lesen zu müssen. Für Harry Potter Fans ist dieser Roman zweifelsohne eine gute Gelegenheit, um die Wartezeit auf den nächsten Roman der Reihe zu überbrücken...

Das Herzstück der Lesung ist Anne Moll, sie schafft es, jeder Figur durch Verstellen der Stimme einen eigenen Charakter zu geben. Hier könnte man auch von einem Gegenstück zu Rufus Beck (Harry Potter-Lesung) sprechen. Sie macht ihre Sache wirklich sehr gut, so dass die 272 Minuten wie im Fluge vergehen. Um Szenenwechsel gut zu unterstreichen, wird eine kleine Melodie eingespielt. Wie üblich bei Lesungen, kommt auch diese ohne Geräusche aus, obwohl eine kleine Geräuschkulisse auch bei einer Lesung von Fantasy und Science Fiction wahrscheinlich keine schlechte Idee wäre.

Fazit: Nachschub für Fantasy-Begeisterte. Laura ist eine Reihe und auch wenn vieles abgekupfert ist, gelingt es dem Autor eine spannende, andere Welt zu erschaffen, in die man sich als Hörer gern entführen lässt.




Die Seite ist ein Teil der privaten H?rspiel & H?rbuch-Seite
www.hoernews.de