Bernd Lohse - Tod in den Lofoten


Gelesen von: Barbara Auer
Regie: Dagmar Ponto
Format: 3 CD's
Länge: ca. 190 Min.
Herausgabe: 2003
ISBN: keine Angaben



Inhalt

Es war still im Haus. Ellen setzte sich auf einen Hocker, schaute auf den Ofen und genoss Ruhe und Knistern. Wie vom Blitz getroffen fuhr sie zusammen. Jemand stand hinter ihr, höchstens einen Meter entfernt. Sie hatte niemanden gehört und gesehen, aber jetzt spürte sie es im rücken. Sie hielt noch den Schürhaken in der Hand. Wie gut, dachte sie und umfasste das Metall fest. Machte einer plötzlichen Drehung sauste der Schürhaken in die Luft, und Ellen dreht sich um ihre eigene Achse. Hätte sie den Haken losgelassen, so hätte er Einar Rostad mit voller Wucht am Kopf getroffen. So zischte er wenige Zentimeter an seinem Gesicht vorbei. Ellen hielt die Luft an, und Einar schaute ihr unbewegt zu. Entsetzt sah sie ihn an und stammelte eine Entschuldigung „Du hast viel Angst“, sagte er. „Vor wem?“ (Auszug aus dem Hörbuch)



Audiofassung und Produktion © 2002, ern Media GmbH – Hamburg


Kommentar - Detlef Kurtz

Der Auszug der Handlung, der auf dem Digipack als Inhalt angegeben ist, lässt erraten das Ellen eine schwere Zeit durchgemacht hat. Sie wurde von Johannes – ihren Freund, oder besser Ex-Freund – misshandelt und genau dieser spürt sie, nachdem sie von ihm fortgelaufen ist, in den Lofoten in einer Jugendherberge auf...

Im Mittelpunkt des Hörbuches steht die Angst, die Johannes verbreitet. Würde man diesen Stoff verfilmen, so wäre es ein Psychothriller. Detailliert erfahren wir – und die Mitbewohner der Herberge – was Ellen als Freundin von Johannes durchgemacht hatte. Nichts für schwache Nerven, da die Misshandlung (auch Sexuell) und die Brutalität an verschiedenen Stellen mehr als deutlich erzählt werden. Zunächst findet Ellen ein neues Liebesglück, doch dann taucht Johannes auf und die Angst beginnt erneut...

Die Handlung wird von Barbara Auer vorgetragen. Die Schauspielerin setzt zur richtigen Zeit auch das richtige Tempo, so dass das Hörbuch in eins durchgehört werden kann, ohne das sich Längen einstellen. Wie bei guten Hörbuchlesungen üblich, beschränkt sich Frau Auer nicht darauf einfach zu lesen, sondern spielt die Charaktere förmlich, vor allem dadurch gelingt es ihr die Spannung über 190 Minuten zu erhalten.

Die CD’s sind mit verschiedenen Trackpunkten versehen, so das ein „später weiterhören“ – ohne groß suchen zu müssen – gewährleistet ist. Ein Digipack ist das Zuhause der 3 Hörbuch-CD’s. Ein kleines Booklet enthält die üblichen Informationen wie ein Bild und die Biografie der Sprecherin, auch über den Autor gibt es ein paar Zeilen. Abgerundet wird dies mit einer kleinen Vorschau auf weitere ERN-Audiobooks.

Fazit: Ein spannender Thriller über eine ängstliche Frau und einen mehr als gefährlichen Ex-Liebhaber. Die Handlung garantiert Spannung und überraschende Wendungen bis zur letzten Minute. Teilweise erschreckend detailliert und somit keinesfalls für jüngere Hörer geeignet. Für alle Hörer die Thriller mögen!




Die Seite ist ein Teil der privaten H?rspiel & H?rbuch-Seite
www.hoernews.de