Christian Uecker - Stille Nacht


Gelesen von: Christian Quadflieg
Regie: Dagmar Ponto
Format: 3 CD's
Länge: ca. 190 Min.
Herausgabe: Februar 2003
ISBN: keine Angaben



Inhalt

(Auszug aus dem Hörbuch) – Ein etwas rundlicher Kriminalkommissar; Mitte Vierzig und mit angegrauten Haar, wer mit Frank in das Nähzimmer gegangen, den Raum, in dem er übernachtet, hatte. „Sie wurden also eingeschlossen?“ „ja“. Er sah den Kommissar flüchtig an. Verwirrung machte sich in seinem Kopf breit. Die Erlebnisse der letzten Stunden, der Anblick der Toten, das Gebet neben dem Leichnam, das zu sprechen Otto Hassloch ihn gebeten hatte, all dies war zu viel für ihn gewesen, hinterließ ein Gefühl, der Realität entfernt zu sein, irgendwo im Nichts zu schwimmen. Immer wieder tauchte das Bild des Ermordeten in seinem Kopf auf, wie er erstochen in seinem Sessel saß.



Audiofassung und Produktion © 2002, ern Media GmbH – Hamburg


Kommentar - Detlef Kurtz

Frank Falke wird erneut Zeuge eines Verbrechens. Ein Mann unangenehmer aggressiver Familienvater verstirbt und als Verdächtige kommt ausgerechnet die Tochter in Frage, doch war sie es? Erneut macht sich der Pastor auf die Suche nach der Wahrheit, aber nicht nur der Fall beschäftigt ihn, auch die Tatsache das er ständig in Morden „verwickelt wird“, beschäftigt den Seelsorger...

Nach „Treibsand“ präsentiert ERN Media ein weiteres Hörbuch nach Christian Uecker’s Romanen um Pastor Frank Falke, der immer wieder das Zweifelhafte Vergnügen bekommt Mordfälle zu klären. Der Hörer begibt sich mit auf die Reise, doch wie schon zuvor, wird die Auflösung – auch wenn sie schlüssig ist, sehr überraschen. Die zunächst eindeutigen Täter, entpuppt sich schnell als falsche Fährte. Doch wer war es dann? Ein gelungenes Verwirrspiel bis zum Schluss. Die Ermittlung steht hier im Mittelpunkt. Die Ermordung selbst wird erwähnt, aber nicht der Hergang der Tat. Ein Krimi der alten Schule!

Christian Quadflieg liest den Roman mit ganzem Einsatz. Er betont zur richtigen Zeit und weiß auch wann Tempo angebracht ist, und wann ein langsames Vortragen nötig ist. Ihm und der gut durchdachten Handlung ist es zu verdanken, dass die 3 CD’s schneller durchgehört sind, als einem Hörfan lieb sein kann.

Die CD’s sind mit aussreichen Tracks bestückt, so dass ein „später weiterhören“ jederzeit möglich ist. Dem Hörbuch liegt – wie üblich bei ERN Media – ein kleines Booklet mit den üblichen Biografien zu Sprecher und Autor bei. Das Design ist schlicht, doch sehr passend.

Fazit: „Stille Nacht“ ist ein Hörbuch, dass für einen unterhaltsamen Krimiabend sorgt, ohne das die Handlung zu Gewalttätig wird. Pastor Frank Falke und seine Art der Ermittlung überzeugt bis zur letzten Sekunde!




Die Seite ist ein Teil der privaten H?rspiel & H?rbuch-Seite
www.hoernews.de