Helmut Fritz - John F. Kennedy - Die Schüsse trafen uns alle


Gelesen von: Dietmar Mues
Regie: Leonhard Koppelmann
Format: 1 CD (9 Tracks)
Länge: ca. 54 Minuten
Herausgabe: November 2003
ISBN: 3-937250-11-5



Inhalt

22.11.1963 – Der Tag an dem John F. Kennedy ermordet wurde! – Nur 6 Monate nachdem der strahlende und erfolgverheißende US- Präsident Deutschland besucht hatte, wurde John F. Kennedy in Dallas/Texas Opfer eines Attentats.

Er schien vor allem den Deutschen ein Garant des Friedens und ein Symbol der Hoffnung zu sein, denn nirgendwo war die Ost/West – Konfrontation so gegenwärtig wie in Berlin, zwei Jahre nach dem Mauerbau. Um so größer war die Trauer um den Mann, der den Aufbruch in eine bessere Zukunft verkörpert hatte und von einem Idealismus geprägt war, der die Menschen Mut schöpfen ließ.

Der damalige regierende Bürgermeister von Berlin, Willy Brandt, sagte tief erschüttert: „Eine Flamme ist erloschen. Erloschen für alle Menschen, die auf einen gerächten Frieden Hoffnung und auf ein besseres Leben. Die Welt ist an diesem Abend sehr viele ärmer geworden.“ Obwohl John F. Kennedy nur 1000 Tag im Abt war, zählt er bis heute zu einem der beliebtesten Präsidenten der USA.

Mit Original-Tönen sowie Radio und Audioausschnitte zum Tod des US-Präsidenten.



Audiofassung - © 2003, ern Media GmbH
Lizenz durch NDR Media GmbH


Kommentar - Detlef Kurtz

Eine beeindruckende Dokumentation über John F. Kennedy, sie beleuchtet nicht nur das, was Kennedy für die Welt – insbesondere für Deutschland – darstellte, sondern zeigt auch die Schattenseiten des damals sehr beliebten Politikers. Der Schwerpunkt liegt allerdings darin über den Schock der Ermordung zu berichten.

Augenzeugen werden Interviewt und mit Hilfe von Original-Tondokumenten wird dieses Hörbuch sehr lebendig und interessant gestaltet. Der Unterschied zwischen TV-Dokumentationen und diesem Hörbuch ist vor allem, das die Ausschnitte in der Original-Version zu hören sind. Engl. Ausschnitte werden nicht übersetzt, sondern so stehen gelassen. Durch die Dokumentation führt uns der Hamburger Schauspieler Dietmar Mues der mit seiner düsteren Stimme die bedrückende und schockierende Stimmung über die Ermordung durch seine Art perfekt unterstreicht. Neben Dietmar Mues, der als Hauptsprecher fungiert, sind noch Henry Kielmann und Peter Bieringer dabei.

ERN Media präsentiert diese 54 Minuten-Dokumentation in einem schlichten, eleganten, Digipack. Wie immer gibt es eine Tasche für ein kleines Booklet, das alle Angaben zur Produktionscrew enthält, bis auf das ursprüngliche Datum dieser Produktion. Eine Zeittafel von der Geburt, bis zum Tode Kennedys ist ebenfalls im Booklet abgedruckt. Schade ist das von außen nicht ersichtlich ist, wer durch das Hörbuch führt, allerdings kann das auch gewollt sein, denn so wird sichergestellt, dass das Hörbuch gekauft wird, weil das Thema interessiert und nicht der, der es vorträgt.

Fazit: Gelungen! Ein Interessantes Hörbuch das über die Ermordung John F. Kennedy etwas anders berichtet, sie geht nicht so sehr auf den möglichen Mörder ein, sondern beschäftigt sich mit den großen Schock der Welt, über diesen Anschlag. Original-Dokumente machen dieses kurze Hörbuch zu einem gelungenen Zeitzeugen.




Die Seite ist ein Teil der privaten H?rspiel & H?rbuch-Seite
www.hoernews.de