Dick Francis - Außenseiter


Gelesen von: Detlef Bierstedt
Regie: Kerstin Kaiser
Format: 3 CDs
Länge: ca. 224 Min.
Herausgabe: September 2003
ISBN: 3-7857-1321-5



Inhalt

John Kendall, Anfang dreißig, Verfasser von Ratgebern fürs Überleben in Wüste und Dschungel, fühlt sich berufen, einen Roman zu schreiben. Er zieht sich ins Privatleben zurück, nimmt aber nach zehn Hungermonaten dankbar das Angebot an, eine Biographie über den erfolgreichen und exzentrischen Pferdetrainer Tremayne Vickers zu schreiben. Frohgemut beginnt er auf Vickers' Trainingshof mit den Recherchen. Doch bald wird er mit schrecklichen Dingen konfrontiert, sieht er sich Gefahren ausgesetzt, die denen des Dschungels in nichts nachstehen.



Buchfassung - © 1991 by Diogenes Verlag AG, Zürich
Hörbuchfassung - © 2003, Lübbe Audio


Kommentar - Detlef Kurtz

Dick Francis erzählt die Geschichte eines jungen Autoren, der eine Biografie schreiben soll. Vor Ort erfährt er viel über die Familie und den Hof, doch schnell wird klar, dass düstere Vorfälle das Anwesen heimsuchte...

Der Roman ist interessant, plätschert dennoch für eine Krimihandlung viel zu seicht dahin. Es passiert kaum etwas. Lange Dialoge und viele Details verleihen den Roman zwar Realitätsnähe, doch richtige Spannung kommt nur Ansatzweise auf. Wer also einen bedächtigen Krimi sucht, ist hier genau richtig. Detlef Bierstedt ist es schließlich, der es fertig bringt, dass der Roman bis zum Ende gehört wird. Durch seine lebendige Art vergeht die Zeit wie im Fluge. Am Schluss wird’s dann noch mal richtig spannend!

Fazit: Ein magerer Roman, es gibt wesentlich spannendere Werke von Altmeister Dick Francis. Die Stärke des Stücks sind lange – fast schon belanglose Dialoge – doch wer durchhält wird mit einem interessanten Finale belohnt.




Die Seite ist ein Teil der privaten H?rspiel & H?rbuch-Seite
www.hoernews.de