Michael Gerber - Barry Trotter und die schamlose Parodie


Gelesen von: Ingolf Lück
Regie: Ulrich Biermann
Format: 4 CDs
Länge: ca. 306 Min.
Herausgabe: März 2004
ISBN: 3-89813-300-1



Inhalt

Barry Trotter, Schüler der Hogwash-Schule für Zauberer, schiebt eine ruhige Kugel. Seit er als Hauptfigur einer Buchserie von J. K. Rollins berühmt wurde, genießt er das Leben als Star seiner Schule. Aber als die Wagner Bros. den Film „Barry Trotter“ ankündigen, bedroht eine Merchandising-Offensive sein bequemes Leben. Gemeinsam mit seinen Freunden Hermeline und Lon begibt er sich in sein gefährlichstes Abenteuer. Sie entkommen Horden rabiater Fans – aber können Sie auch Lord Valumart besiegen? Und gewinnen sie den Kampf gegen den mächtigsten Gegner – Hollywood?



Hörbuchfassung - © 2004, Der Audio Verlag


Kommentar - Detlef Kurtz

Eine wirklich schamlose Parodie. Die freche Umsetzung ist nicht nur etwas für Potter-Fans, sondern auch was für alle Potter-Gegner. Schonungslos wird das Merchandising-Wunder auf den Korn genommen. Barry Trotter muß den Film verhindern, weil er sonst nicht weiter eine ruhige Kugel schieben kann. Der Held Widerwillen begegnet auf den Weg viele skurrile Figuren, die zufällig auch den Harry Potter-Figuren ähneln ...

Ingolf Lück konnte für diese Lesung gewonnen werden. Er ist der Gewinn, aber gleichzeitig auch ein Verlust für diese Produktion. Herr Lück macht seinen Namen alle Ehre und hinterlässt Lücken in der Betonung. Die Sätze als Erzähler wollen nicht ganz so gut gelingen, wie das Spielen der einzelnen Charaktere, die Herr Lück wirklich hervorragend zum Leben erweckt. Das Ergebnis ist eine geteilte Meinung über die Hörbuchumsetzung. Auf der einen Seite ist da ein wirklich nettes Tempo und gute Unterhaltung ist, durch die vielen bunten Charaktere, garantiert, aber die teilweise gelangweilte Stimme bei den Beschreibungen ist doch sehr gewöhnungsbedürftig.

Wie beim DAV üblich, wird das Hörbuch in einer netten Papp-Box serviert. Die 4 CDs befinden sich in kleine Pappschuber. In der Box sind, neben den CDs, auch ein Booklet, das die üblichen Copyrightangaben und Biografien enthält. Ein kleines Interview mit Autor Michael Gerbes, ist ebenfalls vorhanden.

Fazit: Für alle Potter-Fans und allen Potter-Hasser ein Hörbuch, das man gehört haben sollte. Für alle die einen guten Sprecher erwarten ist Geduld angesagt, da Ingolf Lück hier und dort etwas unbeholfen agiert, aber durch seine gute Darstellung der Dialoge, dies wieder wettmacht.




Die Seite ist ein Teil der privaten H?rspiel & H?rbuch-Seite
www.hoernews.de