Karl Hans Strobl - HR Giger's Vampirric (03)


Gelesen von: David Nathan
Regie: Lars Peter Lueg
Format: 1 CD (18 Tracks)
Länge: 78:20 Min.
Herausgabe: September 2004
ISBN: 3-86552-002-2



Inhalt

HR Giger´s Vampirric 3
Karl Hans Strobl - Das Grabmahl auf dem Père Lachaise

Grandiose Vampir-Stories, ausgewählt und mit einem Vorwort von Oscar-Preisträger und Alien-Schöpfer H. R. Giger höchstpersönlich. Ein Genuss für Freunde surrealer Klangwelten. Gelesen von den besten Sprechern Deutschlands. Einzigartig: HR Giger spricht das Vorwort selbst!



© 2004, LPL Records


Kommentar - Detlef Kurtz

Wir lernen einen Mann kennen, der im Grab einer Verstorbenen zu leben scheint. Mehr und mehr erzählt der unbekannte Icherzähler über seine „Wohltäterin“, im weiteren Verlauf untersucht der das Grabmahl und macht dabei eine interessante Entdeckung ...

Die dritte Folge der „Vampirric-Reihe“ wartet mit einer Mystery Geschichte auf. Grusel oder Horror stellt sich nur am Ende ein. Das hohe Tempo und die gute Leistung von David Nathan sorgen für kurzweilige Unterhaltung. Jede Betonung sitzt, die Hörer merken nicht, wie schnell die Zeit vergeht. Das Geheimnis um das Grabmahl wird auch Hörern gefallen, die nicht unbedingt Vampir-Literatur bevorzugen. Das überraschende Ende ist das i-Tüpfelchen dieser gelungenen Produktion!

Ein Unterschied, zwischen dieser und den ersten beiden Folgen der Reihe, ist, dass die Geschichte über die volle CD-Länge geht und sich den Platz nicht für eine zweite Geschichte teilen muß.Das Booklet enthält die üblichen Angaben und 18 Tracks sorgen für das einfache Weiterhören, nach einer Zwangspause, denn freiwillig, wird man diese Lesung nicht pausieren, da die Geschichte einfach zu interessant ist um sie nicht – ohne Pause - durchzuhören.

Fazit: Nach der etwas belanglosen Folge 2 der Reihe, eine interessante, mysteriöse und zugleich mit hohem Tempo ausgestattete dritte Folge, wirklich gut!




Die Seite ist ein Teil der privaten H?rspiel & H?rbuch-Seite
www.hoernews.de