Imre Kertész - Detektivgeschichte


Gelesen von: Ulrich Noethen
Regie: Ralf Ebel
Format: 4 CDs
Länge: ca. 156 Min.
Herausgabe: August 2005
ISBN: 3-89813-451-2



Inhalt

Ein fiktiver Staat in Lateinamerika. Antonio Martens sitzt in einer Gefängniszelle und blickt zurück. Früher gehörte er zum Corps, einer geheimen Einheit der Polizei. Martens erzählt, wie der Kaufhauskönig Federigo Salinas und sein Sohn Enrique ins visier der kriminellen Junta gerieten. Und wie er selbst dabei vom naiven Mitläufer, den anfangs noch Skrupel plagen, zum willigen Folterknecht wurde.

Das frühe Werk des ungarischen Nobelpreisträgers Imre Kartész beleuchte die Abgründe eines totalitären Regimes. Der lakonische Bericht des Folterknechts, gelesen von Ulrich Noethen, entwickelt schon nach wenigen Minuten eine Sogkraft, der man sich kaum entziehen kann.



Hörbuchfassung - © 2005, Der Audio Verlag


Kommentar - Detlef Kurtz

Die Geschichte ist in der Tat interessant, jedoch ist es nicht gelungen eine gute Lesung, aus der guten Vorlage zu zaubern. Die in der Inhaltsangabe erwähnte „Sogkraft“, die sich nach wenigen Minuten entwickelt, ist vorhanden, allerdings ist es die Sogkraft nach dem Aus-Knopf des CD-Players. Ulrich Noethen kommt nicht richtig aus sich heraus. Er verfällt ziemlich schnell einer monotonen Vortragsart, der nur schwer zugehört werden möchte. Ein spannendes Durchhören wird durch die leider recht langweilige Art verhindert.

Der Roman selbst hält, was er verspricht. Die Abgründe und die Erzählung überzeugen, auch die Denkweisen und Charaktere sind interessant, doch das alles hilft nichts, wenn die Lesung einen starken Nachgeschmack hinterlässt und schlicht weg zu langatmig ankommt!

Das Design ist erneut gelungen. Das Stilvolle Digipak beinhaltet ein kleines Booklet mit zwei Biografien (Autor / Leser) und den üblichen Copyrightangaben. Verschiedene Tracks ermöglichen auf jeder CD den Wiedereinstieg. Die Länge lässt die Frage offen, warum das Werk nicht auf 3 CDs präsentiert wurde...

Fazit: Keine spannende, aber durchaus interessante Handlung, die aber so langweilig vorgetragen wird, das hier wohl nur das gedruckte Buch und nicht die lieblose Hörbuch-Version zu empfehlen ist...




Die Seite ist ein Teil der privaten H?rspiel & H?rbuch-Seite
www.hoernews.de