Kurt Brand - Ren Dhark (05) – Zielpunkt Terra


Gelesen von: Renier Baaken
Regie: keine Angaben
Format: 6 CDs.
Länge: ca. 380 Min.
Herausgabe: Oktober 2005
ISBN: 3-9363379-2-6



Inhalt

Auf dem Planeten Hope liefern sich Synties und Nogks eine tödliche Auseinandersetzung, in die die Bewohner Cattans hineingezogen werden. Selbst als es Ren Dhark gelingt, den Ringraumer endlich flugfähig zu machen, mehren sich nach dem Aufbruch zur Erde die Anzeichen dafür, dass sie auf ihrem Heimatplaneten eine schreckliche Überraschung erwarten könnte. Auf dem Planeten Hope liefern sich Synties und Nogks eine tödliche Auseinandersetzung, in die die Bewohner Cattans hineingezogen werden. Selbst als es Ren Dhark gelingt, den Ringraumer endlich flugfähig zu machen, mehren sich nach dem Aufbruch zur Erde die Anzeichen dafür, dass sie auf ihrem Heimatplaneten eine schreckliche Überraschung erwarten könnte...

Kurt Brand, gefeierter Perry-Rhodan-Autor, schuf mit Ren Dhark eine der fesselndsten Space Operas der deutschsprachigen Science Fiction. Die ungekürzte Lesung von Renier Baaken, lässt die packenden Abenteuer dieser Kultserie lebendig werden.



© 2005, Hallo! Eins A Medien GmbH, Köln / HJB Verlag & Söhne KG, Neuwied
und Ren Dhark: Brand Erben


Kommentar - Detlef Kurtz

Das 5. Hörbuch der SF-Reihe bietet sehr viel Abwechselung. Die Grundhandlung um den Ringraumer ist diesmal in interessante Konflikte gebettet. Wir lernen nicht nur die in der Inhaltsangabe angesprochene Reiberei zwischen Synties und Nogks kennen, sondern auch andere interessante und vor allem spannende Dinge. Aber nicht nur über die Außerirdischen lernen wir mehr, sondern auch über das geheimnisvolle Raumschiff, das zum ersten Testflug ausbricht und dabei für Überraschungen sorgt! Die Beschreibungen gehen ins Detail und sorgen dafür, dass sich das Szenario vor den Augen des Hörers wie ein Film abspielt.

Renier Baaken, der auch schon Band 3 und 4 zum Besten gab, leistet auch diesmal gute Arbeit. Seine Vortragsart unterscheidet sich allerdings leicht von dem, was man evtl. von Hörbuchlesungen erwartet. Herr Baaken liest sehr viel und steigert sich nicht – wie z. B. Josef Tratnik – in die Handlung ein. Dennoch schafft er es durch gute Betonung und liebe zum Detail eine gute Lesung abzuliefern, die halt aber verstärkt eine Lesung ist und keine 1-Mann-Show, wie bei Rhodan, obwohl er besonders zum Schluß mehr aus sich rauskommt, als am Anfang dieses 6-CD starken Hörbuchs.

Technisch und vom Design her gleicht das neue Hörbuch den anderen, aus der Ren Dhark Reihe. Genügend Tracks sorgen für den Wiedereinstieg nach einer Pause. Die Aufteilung auf 6 CDs ist recht großzügig, rein vom Platz her, hätte die Handlung auch auf 5 CDs gepaßt! Ein Booklet gibt es wie üblich nicht. Das Cover enthält Copyright- und Inhaltsangabe und eine Trackliste.

Fazit: Am Anfang noch etwas langatmig, doch sehr schnell entwickelt sich Spannung, die durch spannende und gut beschriebene Abenteuer ausgelöst bleibt!




Die Seite ist ein Teil der privaten H?rspiel & H?rbuch-Seite
www.hoernews.de