Peter Freund - Laura und der Fluch der Drachenkönige (Band 4)


Gelesen von: Anne Moll
Regie: Kerstin Kaiser
Format: 4 CDs
Länge: ca. 295 Min.
Herausgabe: Februar 2006
ISBN: 3-7857-3055-1



Inhalt

Lauras fantastische Reise geht weiter: Im Kampf gegen den Schwarzen Fürsten Borboron, der ihren Vater gefangen hält, muss sie sich auf die Suche nach dem sagenhaften Sterneneisen machen. Nur damit kann das zerbrochene Schwert Hellenglanz wieder zusammengeschmiedet werden. Doch das seltene Metall ist im Besitz der Drachenkönige von Aventerra. Seit langer Zeit schützen sie den kostbaren Schatz durch einen bösen Fluch. Laura ist rettungslos verloren – bis sie sich auf eine alte Geschichte und ihre besonderen Gaben besinnt. So schafft sie es endlich, ihren Vater zu befreien. Die beiden glauben sich bereits in Sicherheit, als plötzlich der doppelköpfige Drache Gurgulius auftaucht, der das Mädchen mit abgrundtiefem Hass verfolgt ...

Direkter-LübbeLink: [ Hörprobe ]



Hörbuchrechte - © 2005 by Lübbe Audio, Verlagsgruppe Lübbe GmbH und Co. KG


Kommentar - Detlef Kurtz

Laura Leander muß in diesem Hörbuch auf eine gefährliche Reise zum Drachenkönig aufnehmen, denn nur so kann sie ihren Vater retten, der von dem Fürsten Borboron gefangen gehalten wird. Ihre Mut, Klugheit und die besondere Fähigkeiten als „Wächterin“ sind hier dabei, neben ihren Freunden, eine große Hilfe. Doch wird sie es rechtzeitig schaffen?

Der vierte Band der Reihe ist eine Fortsetzung, dennoch ist es ohne Probleme möglich, in die Welt der Laura Leander einzusteigen, da fehlendes Wissen Stück für Stück in Nebensätzen geschloßen wird. Peter Freund bedient erinnert recht häufig an „Herr der Ringe“, etwas mehr Eigenständigkeit täte der Reihe gut.

Dieses Hörbuch kann sowohl Neueinsteiger, als auch eingefleischte Laura-Fans begeistern. Das die 4 CDs wie im Fluge vergehen, liegt vor allem an Anne Moll die, wie Rufus Beck in Harry Potter, jede Figur eine eigene Note gibt und aus der Lesung fast schon ein Hörspiel werden lässt. Die Begeisterung von Frau Moll überträgt sich auf die Geschichte, sodass erst mit dem Hören aufgehört wird, wenn die Lesung zu Ende ist.

Technisch sind die pro und contra der letzten Folgen vorhanden. Es gibt eine viel zu oft eingesetzte Melodie, die fast jede Minute eingespielt wird und mit der Zeit wirklich auf die Nerven fallen kann. Aber glücklicherweise ist die Handlung so spannend, dass dieser unüberlegter Musikeinsatz nicht ganz so negativ ins Gewicht fällt. Die Tonqualität ist sehr gut und auch die Trackeinteilung ermöglicht den einfachen Einstieg in die Lesung.

Fazit: Gelungene Fortsetzung! Die temporeiche Geschichte lässt keine Zeit für Langeweile und wird durch Anne Moll hervorragend interpretiert und geradezu lebendig. Einsteiger, aber auch Fans werden diese Fantasy-Geschichte mögen...




Die Seite ist ein Teil der privaten H?rspiel & H?rbuch-Seite
www.hoernews.de