diverse Autoren -- - Perry Rhodan: Silberedition 11 – Der Fall Kolumbus


Gelesen von: Josef Tratnik
Regie: keine Angaben
Format: 12 CDs
Länge: ca. 870 Min.
Herausgabe: November 2006
ISBN: 3-936337-99-3



Inhalt

Im Jahr 2044 stehen sich an einer Überlappungsfront zwischen dem Universum der Druuf und den Einsteinraum die Flotten des Robotregenten von Arkon und der Druuf gegenüber. Die Gefahr, dass dabei die Position der Erde verraten und die noch schwache Menscheit durch den Robotregenten annektiert wird, wächst ständig ...
Perry Rhodan entschließt sich zu einem kühnen Vorstoß.

Dieses Hörbuch enthält die Handlung folgender Hefte:
Nr. 82 „Schach dem Universum“ von Kurt Mahr
Nr. 84 „Rektruten für Arkon“ von Clark Darlton
Nr. 85 „Kampfschule Naator“ von Clark Darlton
Nr. 86 „Schlüssel zur Macht“ von K. H. Sheer
Nr. 88 „Der Fall Kolumbus“ von K. H. Sheer
Nr. 89 „Guckys große Stunde“ von Kurt Brand
Nr. 90 „Atlan in Not“ von Kurt Brand
Nr. 91 „Ernst Ellerts Rückkehr“ von Clark Darlton



Hörbuch - © 2006, Eins A Medien GmbH – Köln


Kommentar - Detlef Kurtz

„Der Fall Kolumbus“ setzt die Handlung nahtlos fort. Im Gegensatz zum Vorgänger gibt es keine kleinen Längen. Die Geschichte wird straff erzählt und besonders die gut ausgedachten Manöver des Perry Rhodan-Teams sind interessant und spannend erzählt. Wie gewohnt werden mehrere Handlungsfäden aufgenommen und erfolgreich weitergesponnen. Ein wenig Platt, aber doch sehr logisch, ist allerdings das Ende des Robotregenten. Das stille Highlight bleiben natürlich die Ich-Erzählungen von Atlan, der aus seiner arkonidischen Sicht einige Begebenheiten kritisch, aber logisch als Beobachter wiedergibt.

Josef Tratnik ist wieder in seinem Element. Jede Figur hat eine eigene Note, dabei wird nicht zu schrill agiert, besonders die Gucky-Parts klingen natürlicher. Ein Problem der Regie sind nach wie vor die Namen der Figuren. Son Okura wird z. B. falsch als „Sohn“ Okura ausgesprochen.

Technisch überzeugt die Mamutlesung. An einigen Stellen wird zusätzlich Musik und kleine Geräusche genutzt, um die Szenen zu unterstreichen, leider aber sehr dezent, bitte mehr davon! Die Trackeinteilung ist vorbildlich und ermöglicht das leichte Anwählen nach einer Zwangspause.

Das umfangreiche Booklet enthält – wie immer – s/w-Fotos der Hefte, die in diesem Silberband vereint wurden. Das Original-Vorwort aus den Büchern, wurde auch abgedruckt. Neben den bekannten Zutaten gibt es auch eine Risszeichnung eines „Moskito-Jets“.

Fazit: Die elfte Perry Rhodan-Mamutlesung steht den Vorgängern in nichts nach. Die Handlung wird souverän von Josef Tratnik vorgetragen. Die Handlung ist durchweg interessant, richtige Längen, wie es stellenweise in „Thora“ der Fall war, gibt es nicht. Ein klarer Pflichtkauf für SF-Fans.




Die Seite ist ein Teil der privaten H?rspiel & H?rbuch-Seite
www.hoernews.de