John Griesemer - Rausch


Gelesen von: Charles Brauer
Regie: Ferdinand Ludwig
Format: 6 CDs
Länge: ca.420 Min.
Herausgabe: Juli 2007
ISBN: 978-3-86604-590-3



Inhalt

John Griesemer hat aus der Verlegung des ersten Transatlantikkabels eine wahrhaft berauschende Erzählung über Männerträume und über die Welt am Beginn der Moderne gemacht. Über Ehrgeiz und Phantastereien, über die geraden und die verschlungenen Wege zum Erfolg. Eine große Geschichte, der Charles Brauer eine ebenso große stimmliche Präsenz verleiht.



(P) 2004 by mare buchverlag
© 2007, Gruner & Jahr AG & Co. KG
Im Vertrieb von Random House Audio


Kommentar - Detlef Kurtz

Die Handlung ist vielschichtig und bietet eine starke Realitätsnähe. Auf der einen Seite macht dies den Reiz der Gesichte aus, auf der anderen Seite sorgt gerade diese Zutat des Romans für langatmige Szenen. Das Hörbuch ist dementsprechend mal sehr spannend und packend erzählt, an verschiedenen Stellen aber auch langweilig.

Der Roman bietet eine große Fläche zur Entfaltung, da er viele verschiedene Zutaten wie Liebe, Wirtschaft und Abenteuer enthält. Charles Brauer lässt sich vom interessanten Stoff richtig mitreißen. Die Betonungen sitzen und auch das Tempo passt sich den Szenen an. Die interessanten Stellen überwiegen und durch die wirklich gute Interpretation von Charles Brauer, werden auch die langweiligeren Momente erträglich. Spannend wird es besonders, wenn es zur See geht, um den riesen Atlantikkabel zu verlegen.

Technisch bietet die 2004 produzierte Lesung die gewohnte Hörbuchqualität. Die Lautstärke ist genau richtig und die Tonqualität sehr gut. Die Trackeinteilung ermöglicht auch das leichte Weiterhören nach einer Pause, nur der CD-Wechsel hätte hin und wieder liebevoller durchgeführt werden können.

Fazit: Ein Auf und Ab, wie auf See! Mal spannend, mal langgezogen, mal sehr interessant. Die Lesung profitiert durch die mitreißende Art von Charles Brauer.




Die Seite ist ein Teil der privaten H?rspiel & H?rbuch-Seite
www.hoernews.de