J. R. R. Tolkien - Der Herr der Ringe 3: Die Wiederkehr des Königs


Gelesen von: Gert Heidenreich
Regie: keine Angaben
Format: 13 CDs
Länge: ca. 980 Min.
Herausgabe: September 2007
ISBN: 978-3-89940-988-8



Inhalt

Frodo und Sam sind auf dem Weg zur Schicksalsschlacht, um den einen Ring zu vernichten. Doch dort wartet schon Gollum, der seinen Schatz für sich will. Die restlichen Gefährten bereiten sich auf die große Schlacht gegen Sauron vor. Unter ihnen ist auch der rechtmäßige Erbe Gondors und so beginnt der Kampf um die Rettung Mittelerdes.



© 2007, Der Hörverlag - München


Kommentar - Detlef Kurtz

Das große Finale der bekannten Fantasy-Trilogie, ist auch als Hörbuch ein weiteres Mal ein Genuß. Die vielen interessanten Figuren von Tolkien machen sich für ihre letzte Schlacht bzw. ihre letzte Prüfung bereit. Der Anfang ist zunächst dem Krieg gegen den dunklen Ritter und den Orcs gewidmet, während erst der Abschluß sich Fordo und Sam widmet. Wer die Verfilmung kennt, wird die ungekürzte Version dieser Geschichte gern hören. Für alle die die Reihe nicht kennen sei gesagt, das unbedingt mit dem ersten Teil angefangen werden muß, denn ohne die Bindung der Hauptfiguren könnte das ein oder andere sonst weniger packend wirken. Es sind die vielen Details und die wunderbaren Dialoge, die ein diese Mamutlesung verschlingen lässt, und am Ende man sich wundert, dass 13 CDs durchgehört wurden...

Der dritte Teil wird, wie der Zweite, von Gert Heidenreich gelesen, der das Erbe des viel zu früh verstorbenen Achim Höppners (Gandalf aus Herr der Ringe, er laß auch Band 1) antrat. Die ungekürzte Lesung ohne Schwankungen vorzutragen ist schon sehr beachtlich. Oft verlieren sich Sprecher und fangen an nicht ganz so sauber zu lesen, was aufgrund des Zeitdrucks auch oft nicht von der Regie geändert wird, nicht so beim Hörverlag, der auch im dritten Teil sich die Zeit genommen hat, um auf allen 13 CDs eine gleichbleibende gute Lesequalität zu gewährleisten. Jede Betonung sitzt und nichts klingt künstlich! Herr Heidenreich versteht es durch seine Art jede Szene, ob temporeich oder ruhig, richtig umzusetzen. Da bleibt dem Hörer nur seine Augen zu schließen und sich ein letztes Mal in Mittelerde entführen zu lassen, großartig!

Die gute Produktion endet, genau wie Teil 1 und 2, aber nicht durch die gute Lesung. Ein weiteres Highlight ist das umfangreiche Booklet, dass viele interessante Texte bereithält, der Extra von der Tolkiengesellschaft ausgewählt wurden. Zuviel möchte ich an dieser Stelle nicht verraten, aber es kann getrost gesagt werden, dass das Booklet dem Umfang des vorherigen entspricht. Der einzige Wehrmutstropfen ist der CD-Wechsel, der nicht immer gelungen ist und mitten drin passiert, aber da die Lesung so packend ist, dass man sie in einen Rutsch durchhört – sofern die Zeit vorhanden ist – spielt das wohl keine große Rolle...

Fazit: Gelungener Abschluß eines Meisterwerks, das auch als Hörbuchproduktion in der oberen Liga mitspielt. Es gibt keinerlei Ermüdungserscheinungen beim Sprecher und die stabile Verpackung, das umfangreiche Booklet und natürlich die Geschichte selbst überzeugen auch ein drittes Mal!




Die Seite ist ein Teil der privaten H?rspiel & H?rbuch-Seite
www.hoernews.de