John Harvey - Schau nicht zurück


Gelesen von: Stephan Benson
Regie: Georg Gess
Format: 4 CDs
Länge: ca. 141 Min.
Herausgabe: Oktober 2007
ISBN: 978-3-455-30542-5



Inhalt

Die lang geplante Verhaftung eines Gangsterbosses geht schrecklich schief: am Ende ist der Verbrecher tot – aber auch ein junger Polizist. Detective Inspector Elder lässt sich überreden, an dem Fall mitzuarbeiten. Es fällt ihm nicht leicht, sich den brutalen Fragen zu stellen, die nicht nur die Londoner Polizei, sondern auch sein eigenes Leben – und das seiner Tochter – betreffen.



Hörbuch © 2007, Hoffmann und Campe Verlag - Hamburg


Kommentar - Detlef Kurtz

Das Hörbuch bietet nicht ganz, was auf der Verpackung versprochen wird, aber dennoch landet gelungener Krimistoff im CD-Player! Es wird eine weibliche Leiche gefunden, keine männliche. Die junge Frau wurde brutal abgestochen. Die Ermittlungen ergeben schon in den ersten Minuten das es sich um Maddy Birch handelt. Inspector Elder muß nicht überzeugt werden, sondern ist gleich zu Beginn mit seiner Kollegin Karen Shields dabei, um das schrekliche Verbrechen aufzuklären...

Die Ermittlungen sind durch gute Dialoge und zahlreichen Szenenwechsel nie langweilig. Gelesen wird dieser Roman von Stephan Benson, der schon bei anderen Hörbüchern („Der Nobelpreis“) sehr positiv aufgefallen ist. Herr Benson hat das richtige Gespür, das nötig ist, um ein Hörbuch spannend vorzutragen. Szenen, die hektische ablaufen, werden schnell gelesen, während Überlegungen und Befragungen langsamer gelesen werden. Die Figuren kriegen eine eigene Note und dadurch entsteht der Eindruck fast ein Hörspiel zu hören. Dank seiner Art werden auch die ruhigen Szenen zu einem spannenden Erlebnis!

Die CDs sind in einem transparenten Jewel-Case untergebracht. Das Inlay enthält Biografien und s/w-Fotos (Autor / Sprecher), sowie Angaben zu den Produktionsbeteilgten. Drei kleine Programmhinweise sind ebenfalls vorhanden. Beide CDs sind mit ausreichend Kapitel versehen, um ein schnelles Weiterhören zu ermöglichen, allerdings sind 7 Minuten-Tracks doch etwas lang, zumindest wenn man pendelt und nicht die Zeit hat auf das nächste Kapitel zu warten.

Fazit: Trotz einer recht ungenauen Inhaltsangabe beste Krimiunterhaltung. Die Ermittlungen von Inspector Elder und seiner Kollegin sind spannend und sehr kurzweilig!




Die Seite ist ein Teil der privaten H?rspiel & H?rbuch-Seite
www.hoernews.de