Dan Shocker - Larry Brent 2: Die Angst erwacht im Todesschloss


Gelesen von: Rainer Schmitt
Regie: Patricia Nigiani
Format: 3 CDs
Länge: ca. 225 Min.
Herausgabe: 9. November 2007
ISBN: 978-3-86629-461-5



Inhalt

Atemberaubender Grusel-Krimi mit X-Ray-3 und dem internationalen Psycho-Spezialteam der PSA.

Der smarte FBI-Agent Larry Brent wird von der PSA abgeworben, und muß unter harten, teilweise lebensgefährlichen Tests seine Eignung beweisen, um zu den außergewöhnlichsten Agenten der Welt gehören zu dürfen. Dabei lernt er Iwan Kunaritschew kennen, ein Mann wie ein Bär, der Zigaretten raucht, daß die Fliegen von den Wänden fallen. Kurz danach schon erleben die beiden einen ersten gemeinsamen Einsatz: Sie müssen zum Schluß des Duke of Huntingdon. Dort geschehen unerklärliche Dinge. Menschen verschwinden spurlos. Besucher und Gäste werden ermordet aufgefunden. Hat der stille, zurückgezogene lebende Duke etwas mit den Vorfällen zu tun? Stecken seine beiden Töchter dahinter? Oder sind Geister die Verursacher der unheimlichen Ereignisse?



Hörbuch © 2007, Sony BMG Music Enterainment - München
Produziert von LAUSCH, im Auftrag von Sony BMG


Kommentar - Detlef Kurtz

Der zweite Band ist wesentlich packender und spannender erzählt. Er ist natürlich auch diesmal nicht „atemberaubend“, aber dennoch sehr unterhaltsam. Zum einen lernen wir das harte Training der PSA kennen, zum anderen ist hier der erste gefährliche Fall für Larry als PSA-Agent. Für ruhige Momente bleibt aber auch Zeit, denn Larry lernt nicht nur das Training, sondern auch die PSA selbst kennen. Nicht zu vergessen das erste Aufeinandertreffen mit Iwan Kunaritchew! Lohnt sich die Anschaffung als Hörbuch, weil es ja schon die Hörspielversion gibt? Ja, denn sie ist ungekürzt und vollkommen anders!

Rainer Schmitt ist mit viel Eifer dabei. Jede Figur bekommt durch die Betonung einen eigenen Stil, sodass es Spaß macht den Dialogen zu folgen. Etwas störend ist dabei die Geschwindigkeit, den manchmal wird zu schnell gelesen, was auch ein kleiner Makel von Band 1 war. Ein Highlight ist natürlich der russische Akzent, immer wen Iwan zu Wort kommt! Einige russische Wörter klingen aber manchmal etwas zu bemüht ausgesprochen.

Der dumpfe Ton, der in Band 1 besonders auf CD1 zu hören war, ist nicht mehr vorhanden. Eine durchaus gelungene, gleichbleibende Tonqualität überzeugt. Die Musik ist nach wie vor eher aufreibend und stört daher manchmal. In Actionszenen ist sie aber eine sehr gute Hilfe, um die jeweilige Situation noch ein ticken spannender zu gestalten. Die Kapitelaufteilung ist nach wie vor lieblos (3 bis 20 Minuten-Tracks).

Die Verpackung entspricht der ersten Ausgabe und macht sich sehr schön im Regal. Eine stabile kleine Pappbox serviert das Hörbuch. Die 3 CDs befinden sich in kleinen Pappschubern, die zusätzliche Infos liefern.

Fazit: Manchmal etwas zu schnell gelesen und die Musik könnte ruhig mal weniger zum Einsatz kommen, dennoch überwiegt der positive Eindruck. Die Leistung von Rainer Schmitt überzeugt und auch die Vorlage bietet mehr Spannung und Abwechselung, als der erste Band. Ein Hörbuch, das auf weitere hoffen lässt!




Die Seite ist ein Teil der privaten H?rspiel & H?rbuch-Seite
www.hoernews.de