David Baldacci - Die Wächter


Gelesen von: Klaus-Dieter Klebsch
Regie: Otto Strecker
Format: 6 CDs
Länge: ca. 449 Min.
Herausgabe: Dezember 2007
ISBN: 978-3-7857-3357-8



Inhalt

Einer der exklusivsten Clubs der Welt hat nur vier Mitglieder. Tag und Nacht studieren der Anführer Stone und seine Freunde Verschwörungstheorien und die Skandale in Washington. Doch dann werden die selbst ernannten Wächter Zeugen eines Mordes, dessen Folgen die Sicherheit der Nation und der ganzen Welt bedrohen. Und die Einzigen, die der Apokalypse noch im Weg stehen, sind eine junge FBI-Agentin, ein altgedienter Secret-Service-Mann und vier vergessene Helden...



© und (P) der Hörbuchfassung 2007 by Lübbe Audio


Kommentar - Detlef Kurtz

Ganz so reißerisch, wie die Inhaltsangabe urteilt, ist die Bedrohung nicht. Eine "Apokalypse" ist nicht auszumachen, wohl aber eine sehr ernste Bedrohung durch Terroristen. David Baldacci bietet dabei die übliche Verschwörungskost, wie wir es von anderen Büchern und Verfilmungen kennen. Eine Menge potenzielle Gegner, niemanden der ins Vertrauen gezogen werden darf, aber eine kleine Gruppe, die genau bescheid wissen und alles tun, um die Katastrophe zu verhindern! Klischees? Ja, das mit Sicherheit, dennoch ist der Roman nie langweilig, auch wenn er hier und dort – besonders in der Mitte – eine recht langsame Gangart hat. Die kleineren Längen werden mit interessanten Dialogwechseln gespickt und durch das harmlose Tempo in der Mitte, kommt das Finale um so kraftvoller rüber...

Klaus-Dieter Klebsch, die deutsche Stimme von Hollywoodstars wie Alec Baldwin und Hugh Laurie (Dr. House), konnte für diesen Hörbuch-Thriller gewonnen werden. Wie schon in seinem Hörbuch-Debut "Die Teufelsbibel" brilliert Herr Klebsch durch seine Vortragsart. Die Betonungen sitzen und das Tempo wird der jeweiligen Situation perfekt angepasst. Hier wird nicht einfach sinnlos und betonungslos gelesen, das Erlebte wird nachempfunden. Eine besonders schöne Eigenschaft von K.-Dieter Klebsch ist, das er auch keine Hemmungen hat, wenn es darum geht aus sich herauszukommen. Wird jemand im Roman gerufen, wird auch wirklich gerufen! Der Roman bietet viele Möglichkeiten der Entfaltung und diese werden konsequent ausgenutzt. Durch die Darbietung bleibt der Thriller auch ein Thriller und zu keinem Zeitpunkt lässt die Qualität nach!

Technisch könnten es ein wenig mehr Kapitel sein, falls eine Pause beim Hören sein muß, was ja durchaus bei der recht beachtlichen Länge sein könnte. Ein kleiner Fehler hat sich beim Schnitt eingeschlichen. Auf CD3 wird ein Satz wiederholt, ansonsten gibt es nichts zu bemängeln. Die Digipack-Verpackung könnte etwas stabiler sein und macht einen recht wackeligen Eindruck. Ein verstärkter Pappschuber wäre ein Gewinn!

Fazit: Ein Thriller der seinen Namen auch verdient und als Hörbuch mindestens genauso spannend dargeboten wird, wie selber lesen. In der Mitte geht es eher ruhig zu, dafür ist der Auftakt und das Ende sehr spannend.




Die Seite ist ein Teil der privaten H?rspiel & H?rbuch-Seite
www.hoernews.de