F. Paul Wilson - Handyman Jack: Der letzte Ausweg


Gelesen von: Detlef Bierstedt
Regie: Lars Peter Lueg
Format: 3 CDs
Länge: ca. 214 Min.
Herausgabe: Juni 2008
ISBN: 978-3-7857-3580-0



Inhalt

Handyman Jack lebt abseits aller Bürokratie und sozialer Absicherung – als Phantom, das in keiner Kartei geführt wird. Jack ist eine Art paranoider Robin Hood im New Yorker Pulp-Fiction-Universum. Doch statt Pfeil und Bogen hat er seine Kaliber 45 und agiert nahe zu unsichtbar im Gedränge des Großstadtwahnsinns. Handyman Jack ist ein skurriler Antiheld, den man einfach für sein ungesundes Rechtsbewusstsein lieben muss...

Folgende spannende Geschichten sind enthalten:
- Der lange Weg nach Haus
- Der letzte Rakosh
- In der Mangel



Hörbuch © 2008, LPL Records


Kommentar - Detlef Kurtz

Die zweite Hörbuchausgabe enthält wieder drei Geschichten, vom etwas anderen Robin Hood. Handyman Jack agiert, wie beschrieben, niemand ist vor ihm sicher. Jack lässt erst locker, wenn seine Auftrag erledigt ist, egal wie! Während die erste Ausgabe eine Geschichte präsentierte, die etwas langgezogen wirkte, passt in der Zweiten einfach alles. Für Abwechselung ist gesorgt. Die Geschichten sind sehr unterschiedlich. In „Der lange Weg nach Haus“ kommt Jack mitten in einen Polizisten Mord. „Der letzte Rakosh“ spielt in einen besonderen Zirkus und „In der Mangel“ ist ein Familienvater, der die Befehle eines Geisteskranken ausführen muß, um seine Familie zu retten.

Sehr interessant ist vor allem das wir mehr über das Aussehen von Jack erfahren. Er sieht nicht aus wie ein Held aus einem Actionstreifen. Er ist ein 0815-Typ und das ist wohl einer der Vorteile für ihn. Aber auch das er Herz zeigen kann wird deutlich. Die Bezeichnung Thriller möchte nach wie vor nicht ganz passen. Action-Lesung wäre die bessere Bezeichnung...

Detlef Bierstedt ist natürlich wieder als Leser im Einsatz. Dabei versetzt er sich gut in die jeweilige Handlung. Die temporeiche Hörkost wird mit einer guten Betonung und einem angemessenen Tempo vorgetragen. Nichts klingt zu aufdringlich. Die Figuren bekommen alle eine eigene Note. Langweile kommt nicht auf, da dafür keine Zeit bleibt.

Um in richtig gute Stimmung zu kommen, gibt es auch diesmal passende Musikstücke, die den Anfang der CD, oder einer der Geschichten, unterstreicht. Die Tonqualität und Lautstärke sind nach wie vor gut. Die Inhaltsangabe der Verpackung könnte etwas weniger protzen und mehr vom Inhalt verraten.

Fazit: Drei weitere Geschichten, um einen Mann, der sein eigenes Gesetz schreibt. Ein Action-Hörbuch, das keine Zeit für Langeweile lässt. Für alle die Filme wie „stirb langsam“, oder Serien wie „24“ mögen, bestens geeignet!




Die Seite ist ein Teil der privaten H?rspiel & H?rbuch-Seite
www.hoernews.de