diverse Autoren -- - Perry Rhodan: Silberedition 17 – Die Hundertsonnenwelt


Gelesen von: Josef Tratnik
Regie: Hans Greis
Format: 12 CDs
Länge: ca. 840 Min.
Herausgabe: August 2008
ISBN: 978-3-939648-40-6



Inhalt

Auf der Suche nach dem Hauptstützpunkt der bio-positronischen Roboter, der Posbis, werden Perry Rhodan und seine Freunde auf die Höllenwelt Surprise verschlagen. Dort, auf einem uralten Stützpunkt einer untergegangen Zivilisation, stoßen sie auf die unsichtbaren Laurins, die ebenfalls auf Posbijagd sind. Ernst Ellert, der Zeitnomade, wir eingeschaltet, um sich mit dem organischen Plasma der Posbis in Verbindung zu setzen. Auf dem Planeten Fossil findet eine terranische Wissenschftlergruppe das Instrument, mit dem die Laurins sichtbar gemacht werden können. Die ist der Auftakt zu einem erbarmungslosen Wettrennen zwischen Terranern und Laurins zu Hundertsonnenwelt, dem Heimatplaneten der Posbis im intergalaktischen Leerraum...

Dieses Hörbuch enthält die Handlung folgender Hefte:
Nr. 139 „Die Laurins kommen!“ von William Voltz
Nr. 140 „Ein Toter soll nicht sterben“ von Clark Darlton
Nr. 143 „Für Menschen verboten“ von William Voltz
Nr. 144 „Roboter lassen bitten“ von K. H. Scheer
Nr. 147 „Amoklauf der Maschinen“ von William Voltz
Nr. 148 „Sprung in den Interkosmos“ von Kurt Brand
Nr. 149 „Kampf um die Hundertsonnenwelt“ von Kurt Brand



Hörbuch - © 2008, Eins A Medien GmbH – Köln


Kommentar - Detlef Kurtz

Im 17. Silberband wird das Finale aus dem „Posbi-Zyklus“ erzählt. Für Abwechselung ist gesorgt. Die Handlung bietet verschiedene Hauptfiguren und dadurch auch zahlreiche Ortswechsel. Alle Autoren sorgen für unterhaltsame und kurzweilige Geschichten. Wir begleiten Perry Rhodan und Atlan, aber auch eine Gruppe von Wissenschaftlern, die sich gegen die Maschinen mit viel Einfallsreichtum wehren müssen. Natürlich gibt es auch einen ATLAN-Zwischenbericht. Eine gelungene Mischung aus Science-Fiction, Action und ein wenig Humor sorgen für die nötige Kurzweiligkeit des Mamutprojektes!

Für Langeweile ist keine Zeit, dazu ist das Tempo zu hoch, auch wenn wir uns über 12 Stunden im Perryversum befinden, vergeht die Zeit wie im Fluge, was nicht zuletzt an der guten Interpretation von Josef Tratnik liegt, der erneut jeder Figur eine eigene Note gibt. Auf keine der CDs klingt Herr Tratnik ermüdet. Die Betonungen sitzen, auch die Lautstärke der Stimme.

Die Silberedtion kommt erneut in einer schönen und stabilen Pappbox. Die CDs werden in kleine Pappschuber aufbewahrt. Das umfangreiche Booklet enthält die s/w-Fotos der Hefte, auf die die Mamutlesung basiert. Eine Rißzeichnung zu einem Posbi fehlt auch nicht. Der CD-Wechsel könnte manchmal etwas weniger plötzlich kommen. Die Kapiteleinteilung ist vorbildlich. Wie gewohnt werden die Kapitel hin und wieder durch gelungene kleine Musikeinsätze unterstützt.

Fazit: Der Abschluß der Handlung, um die Posbis, überzeugt. Die Mischung aus spannenden und humorvollen Elementen sorgt für einen kurzweiligen Hörbuchspaß. Nicht nur für Fans der Reihe ein Genuß!




Die Seite ist ein Teil der privaten H?rspiel & H?rbuch-Seite
www.hoernews.de