H. P. Lovecraft - Der Fall Charles Dexter Ward


Gelesen von: David Nathan
Regie: Lars Peter Lueg
Format: 5 CDs
Länge: ca. 391 Min.
Herausgabe: Oktober 2009
ISBN: 978-3-7857-3692-0



Inhalt

Ein junger Liebhaber der Genealogie und der Geschichte dringt in die Annalen seiner eigenen Vergangenheit ein und stößt dabei auf einen höchst unguten Vorfahren, der sich mit vormenschlichen bösen Mächten eingelassen hat. Seine mit wissenschaftlicher Akribie betriebenen Nachforschungen wecken das Ur-Böse, das längst noch nicht tot ist. Das Ungute nimmt seinen Lauf und gipfelt in einem wahren Pandämonium der Angst.

** Dieser Roman ist auch als spannende Hörspieladaption erhältlich ! **



Hörbuch © 2009, LPL Records
Im Vertrieb von Lübbe Audio


Kommentar - Detlef Kurtz

In der Geschichte wird uns von einem Mann erzählt, was mit Charles Dexter Ward passierte. Wie von Lovecraft gewohnt, gibt es kaum Dialoge, sondern viele viele Beschreibungen und Berichte, die zusammengefügt eine düstere Geschichte präsentieren. Die Handlung ist dadurch nicht unbedingt nervenaufreibend, aber gut Unterhaltung bietet sie trotzdem. Das liegt vor allem an dem liebevollem Soundesign und der guten Vortragsart von David Nathan, nicht aber an der Vorlage.

Der Text bekommt durch David Nathan die nötige Würze. Die Betonungen sitzen, auch wenn das Lesetempo manchmal etwas zu schnell erscheint. Nebensächlichkeiten werden durch diese Art der Betonung zu spannenden Angelegenheiten. Die Geschichte unbedingt in eins durchzuhören, wird durch die hervorragende Qualität des Lesers spielend leicht erreicht.

Ausgewählte Musikstücke werden gekonnt in gruseligen Momenten eingestreut und tragen zur schaurigen Atmosphäre bei. Richtig gruselig wird es nicht, aber für kleine Gänsehaut ist garantiert. Die Lautstärke ist hervorragend und nie kommt die Musik den Sprecher in die Quere.

Die Ausstattung ist wie gewohnt. In einer CD-Box befinden sich die CDs. Ein Inlay ist nicht vorhanden, da alle Informationen zur Produktion auf dem Cover hinterlegt sind.

Fazit: Ein spannender Bericht über einen Mann, der seinen Verstand zu verlieren scheint, oder doch nicht? Wie immer sind es die subtilen Bemerkungen von Lovecraft und die hervorragende Vortragsart von David Nathan, die ein gelungenes Hörbuch als Endergebnis liefern.




Die Seite ist ein Teil der privaten H?rspiel & H?rbuch-Seite
www.hoernews.de