Tarquin Hall - Wo die Elefanten sterben


Gelesen von: Matthias Fuchs
Regie: Wolfgang Stockmann
Format: 3 CD's
Länge: ca. 210 Min.
Herausgabe: März 2001
ISBN: 3-455-30236-X



Inhalt

Ein Arbeitselefant im Nordosten Indiens dreht durch, greift Dörfer an und tötet Dutzende von Menschen. Solche Einzelgänger, Goondas genannt, wurden meist von ihren Führern, den Mahouts, falsch behandelt, brechen aus und werden zu unberechenbaren Killern. Dinesh Choudhury, Indiens berühmtester Elefantenexperte, übernimmt den Tötungsauftrag in Assam, um dem zornigen Elefanten Einhalt zu gebieten.



Das Buch ist unter dem gleichnamigen Titel bei Hoffmann & Campe erschienen
© und (P) der Hörbuchfassung 2001 by Hoffmann & Campe Verlag


Kommentar - Detlef Kurtz

Ein Hörbuch das eigentlich eine gelungene Mischung aus Hörspiel und Hörbuch darstellt. Die Beobachtungen und Beschreibungen von Tarquin Hall werden vorgelesen, zwischen den langen Erzähltexten gibt es richtige Dialogszenen in der wir Matthias Fuchs als Elefantenjäger hören, sowie Stefan Kurt und Martin M. Schwarz.

Die Hörspielszenen werden durch Geräusche perfekt untermalt, es ist ein wahrer Genuß dieses Hörspiel/Hörbuch zu hören. Nicht nur die Umsetzung überzeugt, auch die Handlung.

Der Hörer wird in die Elefantenjagd hineingezogen und erlebt die Reise des Reporters vor seinen Augen mit. Die Liebe zum Detail ist die Stärke dieser Produktion. Man lernt zugleich viel über Indien und auch das Wissen über Elefanten kommt zur Geltung.

Hoffmann & Campe hat sich jedoch nicht nur bei der Auswahl der Handlung Mühe gegeben, sondern auch das Coverdesign dementsprechend liebevoll gestalten laßen. Das Booklet ist in der Papbox eingearbeitet, so dass es nicht verloren gehen kann.

Die CDs verfügen über ausreichend Track-IDs damit man jederzeit mit dem weiterhören beginnen kann.




Die Seite ist ein Teil der privaten H?rspiel & H?rbuch-Seite
www.hoernews.de