Joy Fielding - Das Verhängnis


Gelesen von: Hansi Jochmann
Regie: Wolf-D. Fruck
Format: 6 CDs
Länge: ca. 420 Min.
Herausgabe: September 2010
ISBN: 978-3-8371-0472-1



Inhalt

Suzy Bigelow ist neu in Miami Beach, Florida – erst kürzlich ist sie mit ihrem Mann Dave, der als Arzt eine Anstellung in einer renommierten Klinik bekommen hat, hierher gezogen. Doch ihre Ehe ist nicht glücklich, denn Dave erweist sich zunehmend als Choleriker, der Suzy mit seinen unberechenbaren Wutausbrüchen das Leben zur Hölle macht. Eines Abends beschließt sie, in einer Bar einen Drink zu nehmen, um sich ein wenig abzulenken von ihren Sorgen. Schnell zieht die attraktive Unbekannte die Aufmerksamkeit von drei Männern auf sich, die am Tresen stehen – und plötzlich kommt einer von ihnen auf die Idee, eine Wette darüber abzuschließen, wer aus der Runde es schafft, Suzy noch am selben Abend zu verführen. Doch was zunächst beginnt wie ein harmloses Spiel, entwickelt sich mehr und mehr zu einer gefährlichen Gratwanderung – und schlägt schließlich um in eine wahrhafte Katastrophe ...



© 2010, Random House Audio - Köln
Original-US-Buchausgabe: © 2010 by Joy Fielding Inc.


Kommentar - Detlef Kurtz

Es beginnt alles ganz harmlos. Eine schmutzige Wette wird gemacht: Wer der drei Männer kriegt die blonde Frau am anderen Ende der Bar ins Bett. Doch der vermeintliche Spaß wird zum „Verhängnis“, denn nichts ist, wie es scheint…

Ein Thriller, der auch als Hörbuch seinen Namen verdient. Etwas gewöhnungsbedürftig ist allerdings das alle Figuren eine Meise haben. Niemand scheint halbwegs normal zu sein. Doch die Erzählstruktur ist so dicht und spannungsgeladen, das Hörer nicht viel darüber nachdenken. Die Handlung scheint sehr gradlinig zu sein, bis das Finale in eine völlig unerwartete Richtung geht, aber gekonnt glaubwürdig bleibt. Wer in der Mitte glaubt den roten Faden erkannt zu haben, wird von Joy Fielding am Ende eines Besseren belehrt! Einen kleinen Makel hat der Roman allerdings doch: Am Ende wird am Tempo gedrosselt, es kommt zu viel Gefühlsduseleien und man glaubt sich in einen Liebesroman verirrt zu haben. Wer jedoch bei der 5. CD nicht abschaltet und dran bleibt, wird auf der 6. CD mit einem gelungenen Finale belohnt.

Hansi Jochmann, die deutsche Stimme von Jodie Foster, gibt diesen Roman zum Besten. Dabei verfällt sie nicht auf die langweilige Tonart, die sie überraschenderweise in der Lesung „Das Schweigen der Lämmer“ anlegte, sondern haucht jeder Figur eine eigene Note ein. Für Langeweile bleibt keine Zeit. Sie trägt dem hohen Tempo der Vorlage Rechnung und liest bzw. spielt sich durch die ersten 4. CDs, bis es dann etwas ruhiger wird. Die Langatmigkeit auf CD 5 wird aber durch ihre gute Interpretation der Figuren und der Situation gerettet. Jede Betonung sitzt und daher begeistert Frau Jochmann von Anfang bis Ende. Das Hörbuch wird zum „Page-Turner“ und man hört das Hörbuch durch ohne das Gefühl zu bekommen eine Pause einzulegen!

Fazit: Ein Thriller, der durch die durchgeknallten Figuren lebt und dadurch das eine hervorragende Leserin gewonnen wurde, die die Charakterzüge berücksichtigt und liebvoll jeder Figur eine eigene Note gibt. Für alle Hörbuch-Thriller-Fans ein muß!




Die Seite ist ein Teil der privaten H?rspiel & H?rbuch-Seite
www.hoernews.de