diverse Autoren -- - Perry Rhodan: Silberedition 28 - Lemuria


Gelesen von: Josef Tratnik
Regie: Hans Greis
Format: 13 CDs
Länge: ca. 976 Min.
Herausgabe: Mai 2011
ISBN: 978-3-939648-93-2



Inhalt

Im Krieg zwischen den Galaxien erweisen sich die mysteriösen Meister der Insel als gnadenlose Gegenspieler der Terraner: Mit unerbittlicher Härte regieren sie seit Jahrtausenden die Galaxis Andromeda, und sie betrachten Perry Rhodans Vorstoß in ihren Machtbereich als einen Angriff. Sie setzen eine Waffe ein, mit der kein Mensch rechnen kann: Eine teuflische Falle schleudert die CREST III mit ihrer Besatzung mehr als 50.000 Jahre in die Vergangenheit - ohne Hoffnung auf Rückkehr in die Gegenwart...

Dieses Hörbuch enthält die Handlung folgender Hefte:
Nr. 262 „Der Masterplan“ von William Voltz
Nr. 263 „Sieben Stunden Angst“ von William Voltz
Nr. 264 „Die Invasion der Toten“ von K. H. Scheer
Nr. 265 „Das Zeitauge“ von H. G. Ewers
Nr. 266 „Die Tempel von Darak“ von H. G. Ewers
Nr. 267 „Rückkehr in die Gegenwart“ von Kurt Mahr

Die Handlung spielt im Jahr 2404. Die 1. Auflage der Hefte erschien 1966!



© 2011, Eins A Medien GmbH - Köln.
Perry Rhodan © Pabel Moewig Verlag - Rastatt


Kommentar - Detlef Kurtz

Eine ausgewogene Mischung aus Humor und ernsten Szenen sorgen für gelungene Unterhaltung. Zum einen gibt es die spaßigen Wortgefechte zwischen Gucky und der Besatzung, zum anderen zahlreiche gefährliche Zwischenfälle. Das Duplizieren wichtiger Mannschaftsmitglieder geschieht. In eine Zeitfalle wird getappt. Überraschend ist nach wie vor, das die Rhodan-Autoren – im Gegensatz zu Star Trek-Autoren – ihren Helden unachtsam in der Vergangenheit agieren lassen. Rhodan denkt keine Sekunde daran, dass er mit jedem Schiff, dass er abschießt, die Zukunft verändern könnte. Neben dieser doch recht unlogischen Aktion, geht alles aber gut und ordentlich zu. Der Höhepunkt zeigt auf, das „Die Meister der Insel“ auch ihre Schwächen haben, aber natürlich bleibt weiter offen, wie Perry Rhodan diese Gegner besiegen kann.

Das Tempo ist hoch! Es macht großen Spaß dieser XXL-Lesung zu lauschen. Josef Tratnik überzeugt durch die richtigen Nuancen. Nie ist er zu schnell oder zu langsam. Die Betonungen sitzen. Kurios ist, das englische Wörter konsequent deutsch ausgesprochen werden, aber der Planet „Jupiter“ plötzlich einen englischen Touch erhält. Ansonsten gibt es aber keine Auffälligkeiten. Nach wie vor ist beeindruckend das die Leseleistung auf allen 13 CDs auf gleichem Niveau bleibt, was bei leibe nicht bei allen guten Hörbuchsprechern der Fall ist! Die Interpretation der Figuren ermöglicht das schnelle Entstehen des Kopfkinos. Es ist klar zu hören, wann Rhodan spricht, oder Gucky, um nur zwei Figuren zu nennen, die Herr Tratnik mit einer ganz bestimmten Stimmenfärbung in Szene setzt.

Das Sounddesign präsentiert sich – leider wie immer – leicht inkonsequent. Mal wird spannende Musik in einer Szene genutzt, um sie noch spannender zu gestalten, mal bleibt der Hintergrund still. Kapitelwechsel werden ebenfalls durch leichte Musikakzente angekündigt. Die CDs werden in einer schicken, stabilen Silberbox präsentiert. Wie immer stecken sie in kleine Papptaschen. Ein umfangreiches Booklet, das diesmal die Risszeichnung eines Kampfaufklärers der Tefroder enthält und natürlich die obligatorischen s/w-Fotos zu den Heften, ist beigelegt.

Fazit: Sehr abwechslungsreich und spannend. Dank der durchweg hörbaren Begeisterung von Josef Tratnik wird keine einzige Minute langweilig. Für alle Fans guter Science-Fiction ein XXL-Hörfest!




Die Seite ist ein Teil der privaten H?rspiel & H?rbuch-Seite
www.hoernews.de