diverse Autoren -- - Perry Rhodan: Silberedition 29 - Der Zeitagent


Gelesen von: Josef Tratnik
Regie: Hans Greis
Format: 13 CDs
Länge: ca. 946 Min.
Herausgabe: August 2011
ISBN: 978-3-943013-00-9



Inhalt

Immer noch befindet sich die CREST III, von den Meistern der Insel um über 50.000 Jahre in die Vergangenheit geschleudert, zwischen den Fronten der Haluter und der Lemurer. Nur dem geschickten Einsatz Perry Rhodans und dem unermüdlichen Einsatz der Mutanten ist es zu verdanken, dass die CREST III noch existiert. Doch noch immer gibt es keine Aussicht auf Rückkehr.

Dieses Hörbuch enthält die Handlung folgender Hefte:
Nr. 268 „Stoßtrupp in Zeit und Raum“ von Clark Darlton
Nr. 269 „Jagd auf den Zeitagenten“ von Clark Darlton
Nr. 270 „Ultimatum an Unbekannt“ von K. H. Scheer
Nr. 271 „Die Welt der Körperlosen“ von H. G. Ewers
Nr. 272 „Flaggschiff in Not“ von H. G. Ewers
Nr. 273 „Unter den Gletschern von Nevada“ von William Voltz
Nr. 274 „Zwischen Feuer und Eis“ von William Voltz

Die Handlung spielt im Jahr 2404. Die 1. Auflage der Hefte erschien 1966!



© 2011, Eins A Medien GmbH - Köln.
Perry Rhodan © Pabel Moewig Verlag - Rastatt


Kommentar - Detlef Kurtz

Der Zyklus kommt nur kaum voran, doch die geschilderten Ereignisse lassen das schnell vergessen. Die Mischung und die sehr unterschiedlichen Begebenheiten sorgen für eine dichte Atmosphäre, die geradezu nach einen Durchhörmarathon schreien! Es geht temporeich und spannend zur Sache. Die im letzten Band kritisierte Haltung, über das Ändern der Vergangenheit, wird im vorliegenden Band auch ein Thema. Wenngleich es schon ein wenig seltsam anmutet, das sich die Helden nicht vorher Fragen, was eventuelle Veränderungen bewirken könnten. Das Umgehen mit der Vergangenheit bleibt aber die einzige Aktion, über die diskutiert werden kann, alles andere ist logisch und gut begründet. Vier Autoren sorgen für ordentliche Unterhaltung. Die gesamte Gefühlspalette wird geboten. Humorvolle Szenen mit Gucky und den Siganesen Lenny Danger sind vorhanden. Für spannende Momente sorgt ein „Meister der Insel“ und für einen ironischen, gut geschilderten, Überblick sorgen die Gedanken von ATLAN.

Das die gute Handlung auch genauso packend rüberkommt, wie in gedruckter Form, liegt an Josef Tratnik. Im 29. Band beeindruckt ihn die Menge an Lesestoff nicht. Er bleibt sich selbst treu und haucht jeder auftauchenden Figur eine eigene Note ein. Das Auseinanderhalten ist daher kein Problem. Manchmal wirkt die Lesung fast schon wie ein Hörspiel. Die Betonungen sitzen. Fehler, oder Durchhänger, gibt es nicht.

Die Ausstattung bietet eine schöne stabile Papp-Box mit 13 CDs, die in kleinen Pappschubern stecken. Sie sind leicht zu entnehmen. Ein Booklet mit s/w-Fotos der Hefte, die als Vorlage des Silberbandes genutzt wurden, liegt bei. Als Risszeichnung wird ein Schiff der Haluter präsentiert. Das Originalvorwort zum Silberband wurde auch abgedruckt. Die Tonqualität ist durchweg gut. Sporadisch werden auch Musikstücke eingestreut, um ein neues Kapitel einzuläuten, oder eine Stimmung zu unterstreichen.

Fazit: Eine wunderbare und abwechselungsreiche Fortführung, die nicht viel den großen Handlungsrahmen vorantreibt, aber sehr spannend und unterhaltsam ist.




Die Seite ist ein Teil der privaten H?rspiel & H?rbuch-Seite
www.hoernews.de