Norbert Blüm - Ehrliche Arbeit


Gelesen von: Norbert Blüm
Regie: Petra Metzger
Format: 5 CDs
Länge: ca. 350 Min.
Herausgabe: Juni 2011
ISBN: 978-3-8371-0962-7



Inhalt

Geld regiert die Welt, Geld ruiniert die Arbeit. Arbeit und Einkommen werden entkoppelt, Realwirtschaft und Finanzwirtschaft trennen sich. Unternehmen werden reduziert auf eine Geldgröße und gemessen an ihrem Augenblickswert (cash flow). Der arbeitende Mensch scheint in diesem Szenario nur noch eine lästige Größe zu sein, die auf Dauer eliminiert werden muss. Aber: Der Aufstand der alten Arbeit wird kommen! Die existenzielle Schwere der Arbeit ist ein anthropologisches Grundbedürfnis, welches durch die virtuelle Leichtigkeit des Geldspiels nicht befriedigt werden kann. Schon deuten sich Vorboten einer Renaissance der Arbeit an. Miteinander handeln wird wichtiger als Produzieren.

Norbert Blüm ist ein Freund deutlicher Worte und als gelernter Werkzeugmacher weiß er, wovon er spricht, wenn er über Arbeit redet. Der frühere Arbeitsminister legt hier eine kluge Analyse unserer modernen Wirtschaftswelt vor und wagt mutige Prognosen darüber, wie ein tragfähiges Zukunftskonzept aussehen muss.



Hörbuch © 2011, Random House Audio - Köln
Buch © Gütersloher Verlagshaus, in der Verlagsgruppe Random House GmbH


Kommentar - Detlef Kurtz

Die Wirtschaftskrise war ohne Zweifel eines der Themen im Jahre 2011 und wird uns auch 2012 begleiten. Das Sachbücher erscheinen, die sich diesem Thema widmen, wundert daher nicht. Norbert Blüm, der als einer der wenigen von einem Arbeiter zum erfolgreichen Politiker wurde, nimmt sich in diesem Hörbuch Zeit, um sozialkritisch seine Meinung zu äußern. Es ist die Raffgier, die heute den ehrlichen und verdienten Lohn und somit auch ehrliche Arbeit so gut wie unmöglich macht. Wunderbare Beispiele, die einfach, aber zutreffend sind, werden genannt. Am liebsten durch Märchen. Obwohl es ernste Themen sind, kommt der geneigte Hörer leider auch zum Schmunzeln, was erneut aufzeigt wie absolut lächerlich manche Entscheidungen von ganz oben sind. Es wird das Kind beim Namen genannt, aber Lösungen bietet Herr Blüm nicht. Ein wenig Schade ist allerdings das ein Rundumschlag vollführt wird. So deutet der Autor an, das Berufe im „Consulting“-Bereich zu nichts führen, was sicherlich oft so ist, aber keineswegs über alle Berater gesagt werden kann. Es entsteht eine Schwarz-Weiß-Welt, nur diesmal aus der Sicht eines Arbeiters und nicht aus der Sicht der Wirtschaft. Würde diese auch mal das große Ganze sehen, statt nur den schnellen Profit, dann würde es die derzeitigen Probleme nicht geben und das scheint das große Fazit dieses Buches zu sein!

Norbert Blüm lässt sich nicht nehmen sein Buch – in gekürzter Fassung – vorzutragen. Die Regie holt aus ihm aber nichts raus. Sie scheint gar nicht da zu sein. Die Kapitel werden nicht sonderlich gut zum Besten gegeben. Mehr als ein langsames Lesen im stets gleichen Tempo und Tonus ist nicht zu erwarten. Das ist schade, denn Reden kann er doch. Das die Regie diese Art von Leistung durchgehen lässt, ist der einzige Kritikpunkt an diesem interessanten und vor allem kritischen Hörbuch. Es empfiehlt sich die Kapitel einzeln zu hören, dann fällt der erwähnte Mangel nicht auf, nur wer am Stück hört, wird sich an den doch recht langatmig wirkenden Stil gewöhnen müssen.

Die Tonqualität ist durchweg hervorragend. Die Kapiteleinteilung eher ein Zufall. Es gibt extrem lange Tracks von bis zu 15 Minuten und kleinere. Eine klare Linie beim Trennen der Tracks scheint es nicht zu geben. Mehr Liebe beim Unterteilen wäre aber gerade bei einem Sachbuch angebracht. Wer jetzt eine bestimmte Stelle erneut hören möchte, hat verloren. Das Pausieren wird durch die langen Tracks, die in der Überzahl sind, erschwert.

Fazit: Der sozialkritische Inhalt tröstet über die mäßige Regie hinweg. Obwohl manchmal Herr Blüm etwas monoton über die Dinge berichtet, zieht er durch seine zahlreichen guten Beispiele und einer kleinen Prise Humor alle Hörer in seinen Bann.




Die Seite ist ein Teil der privaten H?rspiel & H?rbuch-Seite
www.hoernews.de