Christopher Paolini - Eragon 4: Das Erbe der Macht


Gelesen von: Andreas Fröhlich
Regie: Astrid Roth
Format: 5 mp3-CDs
Länge: ca. 1950 Min.
Herausgabe: November 2011
ISBN: 978-3-8371-0921-4



Inhalt

Ein schrecklicher Krieg wütet in Alagaësia. Alle Völker haben sich zusammengeschlossen und ziehen in den Kampf gegen Galbatorix, den grausamen Herrscher des Imperiums. Eragon weiß, dass er und Saphira ihm irgendwann gegenüberstehen werden. Treue Gefährten kämpfen an seiner Seite, allen voran die wunderschöne, kluge Elfe Arya. Doch der finstere König ist nahezu unbesiegbar, denn er besitzt die Macht zahlloser Drachen, deren Seelenhort, den Eldunarí, er an sich gerissen hat. Ein neuer Drache und ein neuer Drachenreiter verändern das Kräfteverhältnis. Wird Eragon Galbatorix besiegen können? Oder muss er sich geschlagen geben? Eine Prophezeiung besagt, dass Eragon Alagaësia für immer verlassen wird ...



Buch © 2011 by Christopher Paolini
Hörbuch © 2011, Random House Audio GmbH - Köln.


Kommentar - Detlef Kurtz

Eragon und Saphira riskieren alles und nehmen einen letzten großen Anlauf, um den bösen König – Galbatorix - zur Strecke zu bringen. Doch dieser gibt sich siegessicher. Rückschläge und auch Verluste müssen weggesteckt werden. Kann Eragon wirklich gegen diesen finsteren Herrscher bestehen?

Der 4. Band hat mit dem 3. Band eins gemeinsam, er wurde als Abschluss promotet. Es stimmt! Diese Geschichte ist das Ende der Reihe. Das hohe Tempo des vorherigen Romans bleibt bestehen und daher ist es kein Wunder, dass Langweile nicht entstehen kann. In den ersten Kapiteln bleibt kaum Zeit zum Luftholen. Wir befinden uns mitten im Kampf und zittern um die geliebten Helden. In der Mitte wird das Hörbuch etwas ruhiger, um das Finale spannend und intelligent einzuläuten. Clever ist, wie der Autor Eragon triumphieren lässt. Ein Wehmutstropfen ist allerdings das letzte Kapitel. Das Ende wirkt sehr zwanghaft, fast schon, als wäre eine Brechstange zum Einsatz gekommen. Für Diskussionsstoff ist daher gesorgt!

Andreas Fröhlich liest auch den letzten Band der Reihe. Wie gewohnt färbt er die Figuren ein. Manchmal kann der Überblick trotzdem verloren gehen. Es sind recht viele Charaktere, die zum Leben erweckt werden. Doch wer Fantasy mag und kennt, vor allem die vorherigen Bände, wird gut zurechtkommen. Die Betonungen sitzen. Es wird behutsam durch die Geschichte geführt. Zu jeder Zeit das richtige Gespür für die Situation vorhanden. Daher macht es unglaublich Spaß dieses lange Hörbuch möglichst am Stück durchzuhören, auch wenn es zeitlich wohl nicht möglich ist! Für Einsteiger empfiehlt sich der 4. Band nicht, da die Geschichte fortlaufend ist und direkt weiter erzählt wird, ohne die bisherigen Geschehnisse zu erläutern.

Die Tonqualität ist durchweg gut. Um Gedanken-Gespräche und normale Dialoge besser zu trennen, werden Gedanken mit einem leichten Hall versehen. Besonders schön bei den Gesprächen zwischen Eragon und Saphira. Bis auf diesen kleinen Kunstgriff wird aber nichts zusätzlich getan, um die Atmosphäre zu steigern. Es gibt – wie gewohnt – weder Musik noch Geräusche. Das Design der Verpackung ist gut gelungen, aber leider kommt die Änderung zu spät. Die ersten 3 Bände, der mp3-CD-Ausgabe, waren in einer Art Box, die an VHS-Kassetten erinnerte, das 4. Buch kommt in einer praktischen CD-Box in CD-Größe. Was im Regal leider mehr als bescheiden aussieht, da die Reihe jetzt nicht mehr zusammenpasst. Allerdings trifft dieses Problem nicht die reguläre CD-Ausgabe.

Fazit: Das Highlight, das Besiegen des bösen Königs, ist gut und clever in Szene gesetzt. Der letzte Band ist unterhaltsam und sehr spannend, lediglich das Ende wirkt zu gewollt.




Die Seite ist ein Teil der privaten H?rspiel & H?rbuch-Seite
www.hoernews.de