Max Barry - Maschinenmann


Gelesen von: Erich Räuker
Regie: Martin Freitag
Format: 4 CDs
Länge: ca. 320 Min.
Herausgabe: Mai 2012
ISBN: keine Angabe



Inhalt

Es beginnt mit einem Arbeitsunfall. Wissenschaftler Charlie Neumann verliert ein Bein. Eigentlich eine Tragödie, doch Neumann sieht darin eher eine Chance. Er erkennt, dass sein Körper verbesserungsfähig ist – durch eine hochkomplexe Prothese. Aber dabei bleibt es nicht. Bald ist das zweite Bein fällig. Dann eine Hand. Charlie ist auf dem besten Weg, sich in eine Maschine zu verwandeln. Doch wo liegt die Grenze? Ein hochaktueller Roman über das wahnhafte Streben nach körperlicher Perfektion. Dr. Charlie Neumann arbeitet als Ingenieur bei Better Future: Als Kind wollte er nicht Zugführer sein, er wollte selbst der Zug sein und fühlt sich wohler in Gesellschaft von komplexen Algorithmen als gewöhnlichen Mitmenschen – von Frauen ganz zu schweigen. Als Charlie bei einem Unfall ein Bein verliert und dieses durch eine biomechanische Prothese ersetzt, die mehr kann als sein altes Gelenk, findet er Gefallen an der Vorstellung, seinen Körper weiter zu »verbessern«. Unterstützt wird Charlie in seinem Perfektionsdrang von Prothesenexpertin Lola Shanks, in der er eine Seelenverwandte findet. Gestört wird die künstliche Idylle von seinem ehemaligen Arbeitgeber, der sich von Charlies radikalem Experiment Profite verspricht und alles daransetzt, ihn für seine Zwecke zu verwenden.



Hörbuch © 2012, Deutsche Grammophon Literatur / Universal Family Entertainment


Kommentar - Detlef Kurtz

Ein Ingenieur verliert durch einen Arbeitsunfall sein Bein. Nachdem er eine elektronisch gut ausgestattete Prothese erhält, verbesser er sie zusätzlich. Er merkt, dass ein künstliches Bein, viel effektiver ist und kommt zu einer unglaublichen Entscheidung ...

Eine wirklich skurrile Geschichte. Sie ist humorvoll, neigt aber im späteren Verlauf etwas zu sehr in die unwirkliche Richtung zu gehen. Das Tempo ist gut und die Figuren interessant genug, das Hörer am Ball bleiben, um das Ende zu erfahren. Wer Wert auf Realismus legt, sollte aber hier nicht zugreifen. Freunde verrückter und abgedrehter Unterhaltung kommen aber locker auf ihre Kosten.

Gelesen wird das Hörbuch von Erich Räuker, der deutschen Stimme von Richard Dean Anderson in Stargate SG-1. Sein ironischer Ton passt wunderbar zu dieser Art Genre. Das Lesetempo ist gut. Jede Szene bekommt die nötige Aufmerksamkeit. Die Betonungen sitzen und Herr Räuker ist mit viel Energie und Spielfreude bei der Arbeit. Die vier CDs sind daher in einen Rutsch durchhörbar.

Das Hörbuch wird in einer transparenten CD-Box geliefert und enthält ein kleines Inlay. Die Kapiteleinteilung könnte großzügiger ausfallen. Ein Track geht bis zu 14 Minuten, was ein spätes Weiterhören erschwert.

Fazit: Sehr skurrile und realitätsfern, aber durch die gelungene Interpretation des Vorlesers ein kurzweiliger Genuss.




Die Seite ist ein Teil der privaten H?rspiel & H?rbuch-Seite
www.hoernews.de