Ursula Poznanski - Erebos


Gelesen von: Jens Wawrczeck
Regie: Wolfgang Seesko
Format: 6 CDs
Länge: ca. 458 Min.
Herausgabe: Juli 2012
ISBN: 978-3-86717-853-2



Inhalt

In einer Londoner Schule wird ein Computerspiel herumgereicht und wer es spielt, kommt nicht mehr davon los. Auch der 16-jährige Nick beginnt, Erebos zu spielen, und ist fasziniert. Das Spiel kennt seine Ängste und erfüllt seine Wünsche. Doch es stellt auch Forderungen. Um ein Level weiterzukommen, soll er eines Tages seinen Lehrer vergiften. Nick bekommt Angst und will aussteigen. Doch als er vor die U-Bahn gestoßen wird, erkennt er, dass aus dem Spiel tödlicher Ernst geworden ist …



Hörbuch © 2009/2012, Der Hörverlag - München


Kommentar - Detlef Kurtz

Ein geheimnisvolles Online-Rollenspiel wird in einer Londoner Schule als Geheimtipp herumgereicht. Der 16jährige Nick fängt ebenfalls zu spielen an. „Erebos“ zieht ihn in seinem Bann. Nach Anlaufschwierigkeiten gewinnt er dort Freunde, doch schnell wird klar, dass das Spiel nicht nur gute Seiten hat…

Ursula Poznanski gelingt es einen Roman rund um ein Onlinespiel wie „World of Warcraft“ zu zaubern und die Welt der Spieler zu erklären. Das Ganze ist aber keine Dokumentation, sondern eine wunderbare Fantasy-Geschichte, die sich Stück für Stück zuspitzt und spannender wird. Das Spiel verlangt nach kurzer Zeit auch das Aufgaben im realen Leben gemeistert werden. Die Autorin schafft dadurch einen kleinen Fingerzeig, ohne zu lehrmeisterhaft herüberzukommen. Der Roman ist daher auch für Eltern zu empfehlen, die vielleicht solche Spiele nicht verstehen, denn was ein Spieler fühlt und denkt wird sehr gut nachempfunden. Wer Onlinespiele nicht spielt, wird ggf. sich nicht ganz in die Hauptfigur hineindenken können, aber langweilig wird einem nicht. Denn das Geheimnis um das Computerspiel ist stets präsent und macht neugierig auf alle weiteren Kapitel.

Jens Wawrczeck, allen bekannt als „Peter Shaw“ aus „Die drei ???“, konnte für diese Lesung, die bereits 2009 das erste Mal erschien, gewonnen werden. Er nutzt die „Spielwiese Hörbuch“ konsequent aus. Es wird gelesen, gespielt und nachempfunden. Jede Figur bekommt eine passende Färbung. Da die Hauptperson recht zurückhaltend ist, passt dies auch zur Stimmlage von Jens Wawrczeck, der aber auch böse und hinterhältig klingen kann, was gut ist, denn es gibt auch Gegner, die es vorzustellen gilt. Die Leistung ist schlicht weg großartig. Selten entsteht das Gefühl eine echte Lesung zu hören, dafür ist die Interpretation zu lebendig!

Das Hörbuch wird in einer transparenten CD-Box geliefert. Jede CD liegt in einem normalen Tray. Ein kleines Inlay gibt Auskunft über Autorin und Vorleser. Die Tonqualität ist durchweg gut.

Fazit: Ein spannender Ausflug in die Welt eines Computerspiels, das mehr ist, als zunächst vermutet. Für alle Freunde solcher Spiele und Fantasy-Begeisterte zu empfehlen.




Die Seite ist ein Teil der privaten H?rspiel & H?rbuch-Seite
www.hoernews.de