diverse Autoren -- - Perry Rhodan NEO 11: Der Weltenspalter & Die Zisternen der Zeit


Gelesen von: Axel Gottschick
Regie: Hans Greis
Format: 2 mp3-CDs
Länge: ca. 790 Min.
Herausgabe: September 2012
ISBN: 978-3-943393-24-8



Inhalt

Alexander Huiskes - Episode 21: Der Weltenspalter (gelesen von Hanno Dinger)
Im Herbst 2036: Die fieberhafte Suche nach der Welt des Ewigen Lebens hat begonnen. Perry Rhodan und seine Begleiter vertrauen sich dabei einem sogenannten Transmitter an. Diese Geräte sind in der Lage, jemanden in Nullzeit in ein anderes Sonnensystem zu transportieren. Gleich beim ersten Schritt geschieht, womit niemand rechnen konnte: Rhodan und seine Begleiter gehen verloren - der Transmitter schleudert sie durch Zeit und Raum. Auf der Erde weiß noch niemand, dass sie in der Vergangenheit gelandet sind. Der menschenähnliche Arkonide Crest, die russische Mutantin Tatjana Michalowna und der echsenhafte Topsider Trker-Hon haben sich wie Rhodan einem Transmitter anvertraut: Sie stranden auf einer unheimlichen Welt. Merkwürdige Wesen, die von Insekten abstammen, bauen eine monströse Vernichtungswaffe, mit der ein kosmischer Krieg entschieden werden soll. Dabei gehen die Außerirdischen buchstäblich über Leichen...

Wim Vandemaan - Episode 22: Die Zisternen der Zeit (gelesen von Axel Gottschick)
Im Herbst 2036: Bei ihrer Suche nach der Welt des Ewigen Lebens gehen Perry Rhodan und seine Begleiter auf eine riskante Reise. Sie vertrauen sich einem sogenannten Transmitter an. Ein solches Gerät kann einen Menschen in »Nullzeit« in ein anderes Sonnensystem transportieren. Doch dieser Transmitter schleudert Rhodan und seine Gefährten durch Zeit und Raum. Seither sind sie auf einer Odyssee, bei der sie bereits 10.000 Jahre in die Vergangenheit und in das System der blauen Sonne Wega gelangt sind. Die größtmögliche Gefahr ist ihnen bewusst: Ändern sie in der Vergangenheit ein Ereignis, kann dies große Auswirkungen auf die Gegenwart und auf die gesamte Menschheit haben. Perry Rhodan und seine Gefährten müssen ums Überleben kämpfen, ohne den Zeitablauf zu stören. So kommen sie auf eine geheimnisvolle Welt namens Ambur - diese gibt es in ihrer Gegenwart aber nicht mehr. Sind sie etwa selbst für das Verschwinden von Ambur verantwortlich?



Hörbuch © 2012, Eins A Medien GmbH - Köln
Perry Rhodan © Pabel Moewig Verlag - Rastatt


Kommentar - Detlef Kurtz

Die Handlung setzt nahtlos an die beiden letzten Bände an. Crest, Tatjana Michalowna und ein Topsider stellen sich der Herausforderung ihrer Reise. Ist die Reise in die Vergangenheit als Prüfung zu sehen? Wenn ja, was genau sollen sie unternehmen? Die Abenteuer in der Vergangenheit werden durch kurze Kapitel, mit einem Abstecher auf das, was auf der Erde in der Gegenwart vorgeht, unterbrochen. Das schafft eine gute Dynamik, wenngleich der Handlungsstrang auf der Erde austauschbar und eigentlich nicht nötig ist.

„Der Weltenspalter“ kommt ganz ohne Perry Rhodan aus, doch das ist durchaus auch ein Vorteil, da der Strang um Crest mehr Platz bekommt und durchaus mehr Tempo entsteht, als wenn erneut zwei große Rahmenhandlungen erzählt werden. In „Die Zisterne der Zeit“ bekommt dafür Rhodan und Bully mehr Platz, um ihre Abenteuer zu schildern. Im direkten Vergleich ist der erste Band deutlich lebendiger. Der Zweite kränkelt ein wenig an vielen Dialogen, die die Situation diskutieren. Gedankenspiele und Ängste werden geäußert. Figuren geraten in Gefahr, doch richtig packend wirkt der Handlungsverlauf nicht. Das Tempo schwankt daher auch ordentlich. Es gibt sehr ruhige Momente, aber auch spannende.

Das, was die Geschichten manchmal vermissen lassen, wird durch die beiden guten Leser wieder ausgeglichen. Die ruhigen und die schnelllebigen Szenen werden durch sie hervorragend umgesetzt. Die lange Spielzeit von jeweils über 6 Stunden scheint beiden nichts auszumachen. Es gibt keine Durchhänger oder Kapitel, die mit weniger Energie vorgetragen wird. Die Figuren werden wunderbar mit Leben gefüllt, sodass auch die Stellen, in denen wenig passiert, interessant wirken. Eine durchweg gute Arbeit der Regie und der Schauspieler!

Die beiden CDs sind mit zahlreichen mp3-Dateien versehen, die in einem korrekt formatierten Musikordner untergebracht wurden. Das Übertragen auf Mp3-Player ist daher spielend leicht möglich. Die Tonqualität ist durchweg gut. Der Trackwechsel sauber und fließend.

Fazit: Zwei recht unterschiedliche Autoren sorgen für temporeiche, aber auch manchmal etwas träge Unterhaltung. Doch die gute Arbeit der beiden Leser gleicht dies aus, sodass gebanntes Zuhören auch hier garantiert ist.




Die Seite ist ein Teil der privaten H?rspiel & H?rbuch-Seite
www.hoernews.de