Ute Krause - Minus Drei...wünscht sich ein Haustier (Band 1)


Gelesen von: Andreas Fröhlich
Regie: Oliver Versch
Format: 1 CD
Länge: ca. 41 Min.
Herausgabe: Februar 2014
ISBN: 978-3-8371-2488-0



Inhalt

Der kleine Dinosaurier Minus wünscht sich nichts sehnlicher als ein Haustier und wäre sogar mit dem allerkleinsten Urzeit-Fisch zufrieden. Doch seine Eltern glauben nicht, dass er sich schon allein um ein Haustier kümmern kann. "Ich werde es euch beweisen!", ruft Minus und hat auch schon einen Plan. Auf Plakaten bietet er seine Dienste als Haustier-Betreuer an. Und schnell steht Kundschaft vor der Tür: T. Rex soll gebadet werden, Triceratops Topsi braucht Auslauf und Stegosaurus "Stigi" Stachel- und Krallenpflege. Nachdem Minus die ungestümen Haustiere versorgt hat und die verwüstete Wohznung wieder in Ordnung gebracht hat, ist er total erledigt und will von Haustieren nichts mehr wissen. Minus' Eltern, die von den Tierbesitzern nur Gutes über ihren verantwortungsbewussten Sohn gehört haben, schenken Minus jetzt doch ein Haustier - den niedlichen, kleinen Urmenschen Lucy.



Hörbuch © 2014, Random House Audio GmbH - Köln.


Kommentar - Detlef Kurtz

Der Drache „Minus Drei“ möchte gerne ein Haustier bekommen. Er darf aber nicht. Kurzerhand entschließt er sich um andere Haustiere zu kümmern und merkt schnell, dass sich „um Tiere kümmern“ gar nicht so einfach ist…

Der liebenswerte Dinosaurier „Minus Drei“ wird mit seiner Familie ganz kurz vorgestellt. Schon geht es los mit dem gelungen, kurzweiligen und durchaus auch amüsanten Hörspaß. Die Lesung ist in erster Linie an junge Hörer gerichtet, aber die Geschichte ist gut erzählt und nie zu albern, daher kann die ganze Familie zuhören und sich gut unterhalten!

Für die neue Kinderlesereihe wurde Andreas Fröhlich, allen bekannt als Bob Andrews aus „Die drei ???“, verpflichtet. Mit ein Schuss Ironie und ganz viel Liebe in der Stimme trägt er die Handlung behutsam aber doch mit Tempo vor. Jede Figur bekommt eine eigene Note, aber dies wird nicht so stark unterstrichen, wie bei Lesungen für Erwachsene. Der Lesecharakter bleibt daher stärker erhalten, was aber der guten Unterhaltung nicht schadet.

Um der liebenswerten Produktion etwas besonderes zu bieten, werden sporadisch Geräusche eingespielt. Sie sind nie zu laut und immer passend.

Fazit: Ein sehr kurzweiliger Hörspaß für kleine Ohren, der aber auch für große genießbar ist!




Die Seite ist ein Teil der privaten H?rspiel & H?rbuch-Seite
www.hoernews.de