Nele Neuhaus - Sommer der Wahrheit


Gelesen von: Marie Bierstedt
Regie: Lars Reschke
Format: 6 CDs
Länge: ca. 471 Min.
Herausgabe: Juni 2014
ISBN: 978-3-89903-330-4



Inhalt

Nebraska, Anfang der 1990er Jahre: Sheridan Grant lebt bei ihrer Adoptivfamilie auf einer Farm inmitten von Maisfeldern. Sie leidet unter der Eintönigkeit des Farmlebens und dem strengen Regime ihrer Adoptivmutter, die der musikalischen Sheridan sogar das Klavierspielen verbietet. Zum Glück gibt es den Farmarbeiter Brandon, den Rodeoreiter Nick und den Künstler Christopher, die Sheridan den Hof machen und sie davor bewahren, vor Langeweile zu sterben. Bis in einer Halloweennacht etwas Furchtbare spassiert. Nun zeigt sich, wem Sheridan vertrauen kann ...



Hörbuch © 2014, Hörbuch Hamburg


Kommentar - Detlef Kurtz

„Ich wollte mal etwas ganz anderes schreiben“, prangt auf dem Cover, doch die Geschichte nimmt ab der Hälfte des Hörbuchs immer seltsamere Züge an. Die Hauptprotagonistin – Sheridan Grant – lernt Lieben und Hassen. Nele Neuhaus packt den Roman ab der zweiten Hälfte mit unnötigen Dingen voll. Der Roman setzt auch völlig unnötig auf Gewalt. Neben einer Entjungferung muss natürlich auch eine fiese Vergewaltigung erlebt werden. Warum? Die Handlung rund um die Vergangenheit und wie Sheridan erfährt, was wirklich mit ihren Eltern passiert ist, ist eigentlich spannend genug. Statt das gute Potenzial der Geschichte zu nutzen, wird ordentlich in den Klischeetopf gegriffen. Schade! Während die erste Hälfte durchaus zu gefallen weiß und die Titelfigur schnell ins Herz geschlossen wird, mag die zweite Hälfte ganz und gar nicht in den Rahmen passen.

Ein Lichtblick ist Marie Bierstedt, die als erfahrene Hörbuchinterpretin eine wunderbare Arbeit abliefert. Sie überzeugt durch ein angenehmes Lesetempo und einem guten Hineinsteigern in die Figuren. Jede bekommt eine eigene Stimmenfärbung. Jede Rolle sitzt. Nichts wirkt aufgesetzt. Wenn Emotionen hochkochen, wird dies ebenfalls mit viel Herz umgesetzt. Die Sprecherin fühlt mit der Figur und sorgt hier und dort durchaus für ein kleines Gänsehäutchen.

Das Hörbuch wurde in einem offenen Digipak untergebracht. Die CDs werden in Pappschlitze geschoben. Vor Staub und Kratzern sind die CDs daher leider nicht geschützt.

Fazit: Enttäuschend! Eine zunächst normale Geschichte bietet unnötig Gewalt und seltsame Wendungen, die viel zu viel Klischee und viel zu wenig Spannung oder gute Unterhaltung bieten.




Die Seite ist ein Teil der privaten H?rspiel & H?rbuch-Seite
www.hoernews.de