Benjamin Black - Philip Marlowe: Die Blonde mit den schwarzen Augen


Gelesen von: Christian Brückner
Regie: Waltraud Brückner
Format: 1 mp3-CD
Länge: ca. 9 Std. und 53 Min.
Herausgabe: April 2015
ISBN: 978-3-941004-65-8



Inhalt

In diesem packenden Roman erweckt John Banville alias Benjamin Black den berühmten Privatdetektiv Philip Marlowe zu neuem Leben. Eine meisterliche Mimikry, die die Krimiwelt begeistern wird. Los Angeles in den frühen Fünfzigerjahren. Philip Marlowe, Privatdetektiv, ist ruhelos und einsam wie eh und je. Die Geschäfte laufen eher schlecht, da trifft es sich gut, dass eine neue Klientin sein Büro betritt: jung, atemberaubend schön, gut gekleidet. Clare Cavendish will, dass Marlowe ihren Liebhaber findet, Nico Petersen, der plötzlich wie vom Erdboden verschluckt ist. Bald verfällt Marlowe dem Charme der schwarzäugigen Blonden und findet sich in einem Fall wieder, der ihn in die Welt einer der reichsten Familien der Gegend führt. Die wiederum würde alles dafür tun, um diesen Reichtum zu verteidigen ...



Hörbuch © 2015, Parlando - Edition Christian Brückner


Kommentar - Detlef Kurtz

Mit "Die Blonde mit den schwarzen Augen" bringt uns "parlando" einen Philip-Marlowe-Roman, der den typischen alten Charme von guten Detektivgeschichten bietet. Ein schlagfertiger Held, der als Ich-Erzähler durch eine Ermittlung führt. Die Beschreibungen fallen knapp und präzise auf. Die Ironie kommt ebenfalls nicht zu kurz. Der Fall selbst ist dafür eher etwas ruhiger angelegt. Allerdings ist dies ein Markenzeichen der guten alten Helden. Wer Krimis der 60er Jahre - oder älter - liebt - wird mit dieser Produktion bestens bedient. Auf übermäßige Gewaltdarstellung oder Kraftausdrücke wird verzichtet, dafür gibt es einen sehr schönen Aufbau der Geschichte und auch die zahlreichen Figuren wirken natürlich. Ein wenig werden natürlich auch Klischees bedient. Eine mysteriöse schöne Auftraggeberin fehlt ebensowenig, wie zahlreiche zwielichtige Personen. Langweilig ist die Geschichte zu keinem Zeitpunkt!

Niemand anderer als Christian Brückner, die deutsche Stimme von Robert de Niro, schlüpft in jede Rolle. Durch seine angenehme raue Stimme verkörpert er den Titelhelden glaubwürdig und cool. Von der ersten Sekunde an ist die Figur einem sympathisch. Die frechen Dialoge und schnittigen Beschreibungen werden von Herrn Brückner konsequent, aber ruhig, in Szene gesetzt. Das Tempo stimmt und auch die Färbung, um jede Figur stimmlich anders darzustellen, passt. Allerdings wird das Spielen nicht ganz so übertrieben. Im Kern bleibt das Hörbuch eine gelungene Lesung mit leichtem Schauspiel.

Das Hörbuch ist ungekürzt und als mp3-CD verkauft. Wie immer in einem leider recht seltsamen Verpackungsformat, das in keinem CD-Regal hineinpasst. Die recht dünne Verpackung ist aber immerhin recht platzsparend. Die CD hat keinen CD-Halter (Tray), sondern in einem Pappschlitz gesteckt. Ein Inlay gibt es nicht. Alle relevanten Informationen befinden sich auf dem ausklappbaren Digipak.

Fazit: Für jeden Fan der alten Krimischule. Als Hörer wird ein cooler Detektiv bei seinen Ermittlungen begleitet. Ruhig, aber nie langweilig. Eine gelungene Mischung aus Humor und Spannung, die durch Christian Brückners Darbietung auflebt und durchweg begeistert.




Die Seite ist ein Teil der privaten H?rspiel & H?rbuch-Seite
www.hoernews.de