Charles Dickens - Rom & Venedig


Gelesen von: Uwe Friedrichsen
Regie: Rainer Gussek
Format: 1 CD
Länge: ca. 71 Min.
Herausgabe: 2001
ISBN: 3-89813-166-1



Inhalt

Als Charles Dickens (1812-1870) im Sommer 1844 mit seiner Familie zu seiner Italienreise aufbrach, war ein berühmter Mann. In Italien wollte der Autor von "Oliver Twist" sich vom englischen Literaturbetrieb erholen. Er ließ sich in Genua nieder und bereiste von dor aus das gesamte Land. Dickens begegnet Italien unvoreingenommen und lustvoll. Das mittelalterliche Venedig fasziniert den Schriftsteller, für ihn "ein italienischer Traum": Er schleicht wie vom Fieberwahn durch die engen Gassen, besichtigt Kerkeranlagen, die große Piazza. In Rom wiederum versetzt er den Leser mitten hinein in den bunten Karnevalstrubel mit vermummten Gestalten, Musikanten und wilden Pferderennen...



Charles Dickens "Italienische Reise", © der deutschen Übersetzung von Noa Kiepenheuer und Friedrich Minckwitz, Gustav Kiepenheuer Verlag
© DO-MI-NO, 2001 im Vertrieb des D>A<V


Kommentar - Detlef Kurtz

Mit diesem Werk bringt der DAV etwas für alle Hörer und Hörerrinnen die gerne einmal Reisen wollen ohne einen Koffer zu packen. Charles Dickens beschreibt in diesem Werk - in Gestalt von Uwe Friedrichsen - wie Venedig und Rom auf ihn wirkten. Zwar sind diese Beschreibungen über 150 Jahre alt, aber grade das macht dieses Werk so interessant.

Zusammen mit Uwe Friedrichsen bzw. Charles Dickens macht man sich also auf und entdeckt das mittelalterliche Venedig, wie man es zuvor garantiert nicht erlebt hat...

Die CD ist so hochwertig, wie alles was der DAV uns präsentiert. Die Verpackung besteht - wie immer - aus einem Digipack mit eingeklebten Inlay das wiedermal viele Infos liefert. Auf Seite 1 sehen wir gleich die Trackeinteilung. Für die 70 Min wurden 13 Tracks eingesetzt, ein negativer Punkt, da so Tracks von 7 bis 14 Min. entstehen, das schnelle weiterhören wird dadurch leider etwas verhindert. Gleich neben der Trackaufteilung sehen wir ein s/w Bild von Charles Dickens gefolgt von weiteren Seiten über Charles Dickens und seiner Reise, die ebenfalls sehr interessant sind. So hat man also nicht "nur" etwas zu hören, sondern auch einiges zu lesen.

Über Uwe Friedrichsen ist zu sagen, was ich immer wieder sagen kann. Herr Friedrichsen steigert sich auch in dieser "Hörreise" hinein, so dass er einen quasi mit auf die Reise nimmt und es keine Sekunde langweilig, aber nicht nur er sorgt für die richtige Stimmung, denn als Zwischenmelodien werden klassische Musik-Stücke eingemischt, besser geht es nicht.

Fazit: Mal etwas anderes! Eine Reise nach einem längst veränderten Venedig und ein Besuch in Rom der alten Tagen, mit einem ausgezeichneten Sprecher!




Die Seite ist ein Teil der privaten H?rspiel & H?rbuch-Seite
www.hoernews.de