Klaus Siblewski - Telefongespräche


Gelesen von: Paul Burian
Regie: Nikolai von Koslowski
Format: 1 CD
Länge: ca. 54 Min.
Herausgabe: 2002
ISBN: 3-7857-1253-7



Inhalt

'Sein Kopf funktioniere noch, werde jedoch immer schlechter. Auch Zettel seien kein sicherer Aufbewarungsort. Bevor aber alles in Vergessenheit geräte, greife er zum Telefon und telefoniere - mit mir.'

Hörstück in drei Kapiteln:
1. Er sitze am Schreibtisch und denke nach - Ein Hoch
2. Ob ich ihm mein Ohr leihen könne - Ein Tief
3. Zu Gast in Wien - Ein Abschied



© 2002 Bayerischer Rundfunk / WortArt - Hörbücher, Köln


Kommentar - Detlef Kurtz

Bei diesem Hörbuch weiß man nicht so ganz was dieses Werk bewirken soll. Schön und gut das hier ein Reporter über seine Eindrücke berichtet...es geht um einen kranken, der sein Kopf frisch hält mit Hilfe des Telefons, das ihm nur noch bleibt, weil er am Bett gefesselt ist. Schön und gut, aber wirklich interessantes wird hier auch nicht erzählt. Es wird mit Ortsangaben vom Reporter berichtet was der Telefon-Partner so erzählt. Alles im allen ein Produkt wo man hinter her verwirrter ist als vorher...

Fazit: Interessante Idee, aber überzeugen kann sie mich nicht! Wozu so etwas auf einem Hörbuch präsentieren? Die Lösung kennt nur der Bayerischer Rundfunk...




Die Seite ist ein Teil der privaten H?rspiel & H?rbuch-Seite
www.hoernews.de