diverse Autoren -- - Perry Rhodan: Silberedition 139 - Einsteins Tränen


Gelesen von: Axel Gottschick
Regie: Hans Greis
Format: 2 mp3-CDs
Länge: 16 Stunden und 39 Minuten
Herausgabe: November 2017
ISBN: 978-3-95795-099-4



Inhalt

Vishna ist ein uraltes kosmisches Wesen, das damit droht, die Menschheit zu vernichten. Nachdem verschiedene Angriffe gescheitert sind, entreißt Vishna die Erde und den Mond ihrer bisherigen Umgebung: Sie werden vom Sonnensystem in den Grauen Korridor geschleudert. Aus diesem Tunnel gibt es kein Entrinnen in ihm stürzen die Erde und ihre Bewohner durch Raum und Zeit.

In dieser Phase tauchen Einsteins Tränen auf: zehn Milliarden Kugeln, für jeden Erdbewohner eine, die einen Meter durchmessen und ein Abbild der Erde darstellen. Kurz darauf findet sich jeder Mensch auf einer dieser winzigen Erden wieder, die außer ihm kein anderes Leben trägt.

Einer dieser Menschen ist Reginald Bull, der älteste Freund Perry Rhodans. Er ist ebenfalls auf mikroskopische Größe geschrumpft und sucht verzweifelt nach Antworten: Für welchen Zweck sind die winzigen Menschen gedacht?

Dieses Hörbuch enthält die Handlung folgender Hefte:
Nr. 1165 „Einsteins Tränen“ von William Voltz
Nr. 1172 „Triumph der Kosmokraten“ von Arndt Ellmer
Nr. 1173 „Computerwelten“ von Detlev G. Winter
Nr. 1174 „Duell der Kosmokraten“ von Ernst Vlcek
Nr. 1175 „Zeitbeben“ von H. G. Ewers
Nr. 1176 „Die Nichtwelt“ von H. G. Ewers



Hörbuch © 2017, Eins A Medien GmbH – Köln.
Perry Rhodan © Pabel Moewig Verlag - Rastatt


Kommentar - Detlef Kurtz

Die Richtung, die eingeschlagen wird, geht eher in Fantasy und Utopie. Mit Science Fiction hat die Handlung eher am Rande etwas zu tun. Es gibt als Boten z. B. einen sprechenden Vogel. Noch immer geht es um mehrere Erden und einer Super-Intelligenz. Der oft körperlose Mutant Ernst Ellert bekommt ebenfalls tolle Momente. Die Handlung ist unterhaltsam, keine Frage, aber hier wird die Grenze überschritten. Weniger übertriebene Fantasien und dafür mehr Wissenschaft (Science) wäre wünschenswert, aber wer aktuelle Hefte kennt, weiß, dass dieser Stil immer weiter in der Serie Einzug halten wird…

Als Leser hören wir Axel Gottschick. Er macht dies hervorragend. Es macht großen Spaß ihn zu hören. Die Betonungen sitzen. Das Herr Gottschick bei schrillen Figuren einen Hauch zu viel Schauspiel betreibt, lässt nicht nur die Regie, sondern auch wir Hörer durchgehen. Die Freude am Lesen überträgt sich auch auf uns Hörer und daher ist es keine Qual, sondern wirklich ein Vergnügen ihn in dieser langen Lesung zu hören.

Das Hörbuch wird im Digipak ohne Schuber präsentiert. Die mp3-Dateien befinden sich auf zwei CDs in einem korrekt formatierten Ordner. Es wird sofort auch als Hörbuch erkannt, sofern der Abspieler dieses „Genre“ kennt. Das Booklet enthält alle Informationen und wie immer auch eine Risszeichnung.

Fazit: Utopisch und recht abgehoben, aber dennoch auch amüsant und unterhaltsam. Mehr Science Fiction, statt Fantasy, wäre dennoch wünschenswert.




Die Seite ist ein Teil der privaten H?rspiel & H?rbuch-Seite
www.hoernews.de