diverse Autoren -- - Perry Rhodan: Silberedition 106 - Laire


Gelesen von: Tom Jacobs
Regie: Hans Greis
Format: 2 mp3-CDs
Länge: 15 Std. und 28 Min.
Herausgabe: Juli 2018
ISBN: 978-3-95795-128-1



Inhalt

In der Zentrale des riesigen Raumschiffs treffen die Terraner auf den einäugigen Roboter Laire, ein kosmisches Wesen mit einer lange zurückreichenden Geschichte. Laire ist ein Werkzeug der Kosmokraten, doch seine Macht wurde vor Äonen geraubt - von jenen Trümmerleuten, deren Raumschiffe mittlerweile die Erde bedrohen. Davon wiederum kann Perry Rhodan nichts ahnen. Die Loower wollen das mysteriöse Auge zurück, das ursprünglich Laire gehörte. Doch längst hat es der machtbesessene Mutant Boyt Margor an sich gebracht. Und er setzt den Fund skrupellos für seine Zwecke ein...

Dieses Hörbuch enthält die Handlung folgender Hefte:
Nr. 900 „Laire“ von William Voltz
Nr. 901 „Die Zweidenker“ von Ernst Vlcek
Nr. 902 „Das Mädchen und die Loower“ von Ernst Vlcek
Nr. 905 „Sendboten des Alles-Rads“ von H. G. Francis
Nr. 906 „Das Gericht der Kryn“ von H. G. Francis
Nr. 907 „Das Weltraumbaby“ von Marianne Sydow
Nr. 911 „Der Helk des Quellmeisters“ von Ernst Vlcek



© 1996/2018, Pabel-Moewig Verlag KG
Hörbuch (P) 2018, Eins A Medien GmbH


Kommentar - Detlef Kurtz

Der 106 Band markiert einen Wechsel. Der Zyklus „Die kosmischen Burgen“, der bis Band 118 geht, beginnt. Das Werk wirkt allerdings nicht wie ein Themenwechsel. Ganz im Gegenteil. Elemente, die in den vorherigen Geschichten offengelassen werden, werden fortgeführt. Wer oder was „Laire“ ist, wir erklärt und daher trägt der Auftakt auch seinen Namen. Während die vorherige Ausgabe dicht bei den bekannten Figuren blieb, werden diesmal viele „Ausflüge“ in eher unwichtige, aber doch interessante Geschichten gemacht. Zunächst geht es direkt um „Laire“ und dessen Einfluss, danach widmen sich die Autoren den „SOL geborenen“ und deren Konflikt mit den von der Erde stammenden Menschen. Dadurch das Menschen mit sich selber streiten kommen recht wenig echte Science-Fiction-Momente zum tragen. Nach dem ersten Drittel des Bandes ändert sich dies jedoch. Es bleibt aber bei Themen, die nicht sonderlich spannend sind. Langeweile braucht aber niemand befürchten, denn erneut beweisen die Autoren gutes Geschick darin, die Spannung und das Interesse zu halten.

Die Lesung wird von Tom Jacobs vorgetragen. Allerdings ist „Lesung“ mal wieder eine Untertreibung. Wie gewohnt werden die Figuren gespielt. Ein wunderbares Tempo, das nie zu schnell und nie zu langsam ist, wird angeschlagen. Es macht Spaß ihm zuzuhören, was besonders auch bei den eher ruhigen und nebensächlichen Handlungen ein großer Pluspunkt ist.

Das Set wird in einem Digipak präsentiert. Es besteht aus zwei CDs, die jeweils einen Ordner mit vielen mp3-Dateien haben. Die Dateien sind so formatiert, dass sie als Hörbuch erkannt werden. Die Tonqualität ist hervorragend. Kapitelwechsel werden durch kurze Musikstücke gekennzeichnet. Das umfangreiche Booklet, das die bereits bekannten Zutaten enthält, rundet den positiven Eindruck ab.

Fazit: Nicht langweilig, aber echte Spannung gibt es nicht. Weltraumabenteuer halten sich ebenfalls in Grenzen. Es gibt viele Konflikte und deren Konfrontation und deren Lösungen machen das gehörte unterhaltsam und teilweise auch spannend.




Die Seite ist ein Teil der privaten H?rspiel & H?rbuch-Seite
www.hoernews.de