John Grisham - Der Verdächtige


Gelesen von: Charles Brauer
Regie: Oliver Versch
Format: 2 mp3-CDs
Länge: ca. 12 Std. und 4 Min.
Herausgabe: April 2022
ISBN: 978-3-8371-5901-1



Inhalt

Lacy Stoltz hat als Anwältin bei der Rechtsaufsichtsbehörde in Florida schon viele Fälle von Korruption erlebt. Seit sie einen Richter, der Millionen abkassiert hat, zu Fall brachte, ist sie sogar zu gewisser Berühmtheit gelangt. Doch nun wird sie mit einem Fall konfrontiert, der jenseits des Vorstellbaren liegt: Denn der Richter, gegen den sie ermittelt, nimmt anscheinend keine Bestechungsgelder von Leuten. Er nimmt ihnen das Leben.



Hörbuch © 2022, Random House Audio


Kommentar - Detlef Kurtz

Eine mysteriöse Zeugin ist sicher, dass ein Richter ein Mörder ist. Kann das Unmögliche wirklich wahr sein? Lacy Stoltz ist sich zunächst nicht sicher, ob dies nicht lieber der Polizei überlassen werden sollte. Stoltz primäre Aufgabe ist es, das Vergehen von Richtern aufzudecken, daher entschließt sie sich auch bei diesem brisanten Fall keine Ausnahme zumachen. Je mehr die Wahrheit ans Licht rückt, desto gefährlicher wird es für die Zeugin…

Der Romans besticht durch gute, natürlich klingende Dialoge, und ebenso gut durchdachten Figuren. Außergewöhnlich ist, das der Täter etwas mehr raum bekommt. Eine bedrohliche Situation sorgt besonders im letzten Drittel des Hörbuchs für Spannung. Grisham versteht es, wie kein Zweiter, fast auf Gewalt zu verzichten. Das Böse wird nicht zelebriert, wie in vielen Romanen anderer Schriftsteller, dennoch – vielleicht sogar deswegen – entstehen Gänsehautmomente. Der Thrill wird vor allem dadurch erreicht, dass die guten Charaktere lebensnah, natürlich und durchaus auch sympathische Züge erhalten. Das Mitfiebern fällt leicht und so darf sich die Hörerschaft auf einen weiteren gelungenen Roman freuen.

Wo Grisham draufsteht, ist natürlich Charles Brauer drin. Seit dem ersten deutschen Hörbuch leiht der beliebte Ex-Tatort-Kommissar jeden Erwachsenen-Roman, die aus der Feder von John Grisham stammt, seine Stimme. Es wird gekonnt abgewogen was gespielt und was gelesen wird. Jede Figur bekommt eine eigene Note. Dialoge werden gespielt, aber nicht so sehr, dass die Darbietung störend oder zu aufbrausend erscheint. Der Ton und das Tempo passen zu jeder Gelegenheit. Betonungen sitzen. Insgesamt liest Herr Brauer langsam, aber keinesfalls unbetont!

Die Hörbuchversion gibt es auf mp3-CD und in einer etwas längeren Fassung als Audible-Version. Die Tonqualität ist gut. Das die Lesung durch eine andere Stimme angekündigt wird, ist sehr angenehm, denn nichts ist schlimmer, wenn der Vorleser dies selbst machen muss. Die mp3-Dateien werden auf

Fazit: Deutlich spannender als die letzten Romane. Die Bedrohung wird im letzten Drittel greifbar und Gänsehaut-Momente stellen sich ein. Ein sehr gelungener Grisham, der ebenso gelungen vorgetragen wird.




Die Seite ist ein Teil der privaten H?rspiel & H?rbuch-Seite
www.hoernews.de